Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Balkonbrand in einem Wohnheim in Eben

Eben - In der Nacht zum Mittwoch brach in einem Mehrgenerationenheim in Eben ein Brand aus. Einer der Bewohner hatte eine Kerze für eine erst kürzlich Verstorbene angezündet und brennend stehen gelassen als er ins Bett ging.

Am Mittwoch, um 4:24 Uhr wurde ein Brand im Mehrgenerationenheim in Eben im Pongau gemeldet. Beim Eintreffen der Sektorenstreife konnte, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, ein Brand auf einem der Balkone festgestellt werden. Kurz darauf traf die Freiwillige Feuerwehr Eben im Pongau ein, die den Brand nach kurzer Zeit eindämmen und löschen konnte. Der 62-jährige Wohnungsinhaber wurde geweckt. Er hatte vom Brand nichts bemerkt und gab an, dass er eine Kerze, die für einen erst kürzlich Verstorbenen in einer Schüssel angezündet und brennend stehen gelassen hatte. Der Wohnungsinhaber wurde durch den Brand nicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Eben im Pongau war mit zwei Fahrzeugen und 21 Mann im Einsatz. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 04:59 auf https://www.salzburg24.at/archiv/balkonbrand-in-einem-wohnheim-in-eben-59600017

Kommentare

Mehr zum Thema