Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Basketball: BBU brennt auf Rehabilitation

Nach der ernüchternden Niederlage vergangene Woche wartet nun der nächste schwere Gegner auf die BBU Wüstenrot Salzburg.

Die Silverminers Schwaz sind in bisher drei Spielen noch ungeschlagen und haben auch gegen Dornbirn einen relativ deutlichen Sieg eingefahren. Somit werden Sie im Moment auch als Titelanwärter im Westen gehandelt, was unter anderem an ihrem vierten Platz im vergangen Österreich-Finale der 2. Bundesliga liegt. Die große Stärke der Tiroler liegt heuer sicher in ihrem tiefen Kader. „Schwaz ist dieses Jahr wirklich auf jeder Position brandgefährlich und als wäre das noch nicht genug, können sie auch munter durchwechseln, denn ihr Kader ist sehr gut besetzt“, meint Harald Bründlinger, Teammanager der Salzburger, dazu.

Für die BBU gilt es gegen ihren „Lieblingsgegner“ richtig Gas zu geben um eine Chance auf einen Sieg zu haben. Natürlich wird das alles andere als leicht, denn nicht nur die Silverminers werden ihnen das Leben schwer machen, sondern wohl auch viele Schwazer Fans in der kleinen Sporthauptschule. Apropos kleine Halle - auch darauf müssen sich die Salzburger jedes Spiel wieder neu einstellen. Markus Berger, Kapitän der Salzburger dazu: „Unsere Sporthalle Alpenstraße ist sehr groß und wir haben viel Platz. In Schwaz ist alles klein und eng und für uns sehr ungewohnt und somit sicher ein Vorteil für die Silverminers!“

2.Basketball-Bundesliga:Silverminers Schwaz - BBU Wüstenrot Salzburg; Samstag, 14. November 2009, 19.00 Uhr.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 10:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/basketball-bbu-brennt-auf-rehabilitation-59627587

Kommentare

Mehr zum Thema