Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

BBU Salzburg im Halbfinale gescheitert!

Saisonende für die BBU Salzburg. Die Salzburger verloren das dritte Spiel im Zuge der Play-off-Serie (best of 3) in Schwaz mit 61:71 und verabschieden sich damit vorzeitig in die Sommerpause.

Nach dem klaren Heimsieg im zweiten Spiel fuhren die Mannen um Coach Gojkic optimistisch zum entscheidenden Spiel nach Schwaz. Trotz der Unterstützung zahlreicher mitgereister Fans erwischte die BBU einen rabenschwarzen Start. Bereits nach 8 Minuten lagen die Salzburger 12 Punkte (20:8) im Hintertreffen. Ein Schlag, von dem sich die Salzburger nicht mehr erholten.

Auch im zweiten Spielabschnitt blieb die Distanz lange Zeit bei über 10 Punkten. Nur zwei Drei-Punkte-Würfe von Berger und Kampouris kurz vor der Halbzeit hielten die Salzburger noch im Rennen.

Doch im dritten Viertel, das heuer im Grunddurchgang so oft das Problemviertel der BBU gewesen war, kämpften sie sich zurück in Spiel. Angeführt von den in diesem Viertel groß aufspielenden Erich Arrer und Christian Schneider konnten das Spiel gedreht werden und die Salzburger gingen mit drei Punkten Führung ins letzte Viertel.

Leider “bremste” diese Viertelpause den Schwung der Mozartstädter nachhaltig. Die mangelnde Routine zeigte sich in dieser Phase ganz besonders deutlich, als viele Spieler versuchten das Spiel mit der Brechstange und Einzelaktionen zu gewinnen.

Damit waren die nun wieder wesentlich besser verteidigenden Schwazer allerdings nicht zu bezwingen und eine 10:0 Serie in der Mitte des Schlussviertels entschied die Partie dann endgültig für die Tiroler.

TU Schwaz – BBU Salzburg 71:61 (38:29). Beste Werfer Salzburg: Berger M. 18, Arrer E. 14, Schneider C. 9.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 07:14 auf https://www.salzburg24.at/archiv/bbu-salzburg-im-halbfinale-gescheitert-59616064

Kommentare

Mehr zum Thema