Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

BBU Salzburg war knapp dran

Vor ca. 200 heimischen Fans verlor die Basketball-Union Salzburg gegen die starken Lions aus Dornbirn mit 19 Punkten Differenz.

Die Salzburger gingen geschwächt in die Partie. Mit Tomas und Schattauer fehlten zwei Spieler verletzungsbedingt und Baldauf und Arrer waren durch einen grippalen Infekt nicht ganz fitt. Trotzdem hätte man von Beginn an konzentriert spielen müssen, was den BBUlern nicht gelang. So zog Dornbirn in den ersten 4 Minuten schon mit einem 10:0 Run davon, während bei den Salzburgern im ersten Viertel gar nichts zusammen lief und es unter den Augen von LH-Stv. Dr. Haslauer mit 17:32 endete. Im zweiten Viertel zeigte man dann schon etwas mehr und konnte zumindest mithalten mit den Vorarlbergern, jedoch hielt sich ein konstanter Vorsprung von 20 Punkten für die Dornbirner. Besonders Profispieler Andre Smith war für die Salzburger meist nur durch Fouls zu stoppen und er traf 15 seiner 20 Freiwürfe. Aber auch von außen trafen die Dornbirner sehr gut und die Salzburger kamen oft einen Schritt zu spät.

Nach der Halbzeitpause zeigte man - lautstark angefeuert von den Fans - mehr Kampfgeist. Man versuchte den Vorsprung schrumpfen zu lassen und konnte zumindest auf -13 verkürzen, jedoch brachten sich die Salzburger durch unnötige Fouls selbst aus dem Konzept, was von den Dornbirnern schnell bestraft wurde. Somit endete die Partie verdient 72:91 für die Lions. „Natürlich ist es schade, aber ich weiß auch was die Jungs gerade durch machen. Ein Trainerwechsel, Verletzungen und Krankheit, das ist nicht einfach für ein relativ junges Team. Im Jänner sind die für uns wirklich wichtigen Spiele und ich bin überzeugt, dass die Jungs da alle wieder fit und hoch motiviert sein werden“, meint Harald Bründlinger dazu.

BBU Salzburg – Dornbirn 72: 91;Viertel: 17:32; 19:13; 18:24; 18:22; Top Scorer BBU: Baldauf 23, Ruznic 15, Arrer 12.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 06:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/bbu-salzburg-war-knapp-dran-59629444

Kommentare

Mehr zum Thema