Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Betrunkener Salzburger attackierte und verletzte Polizisten

Salzburg-Stadt – Ein 33-jähriger Betrunkener hat Donnerstagabend einen Polizisten in der Stadt Salzburg mit den Fäusten attackiert.

Nur mir großer Mühe gelang es den Beamten schließlich, den Beschäftigungsloser in Bauchlage am Boden zu fixieren und ihm die Handfesseln am Rücken anzulegen. Einer der Ordnungshüter wurde im Zuge der Festnahme am Handgelenk verletzt. Der 33-Jährige wurde in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert.Ein Passant meldete der Polizeiinspektion Bahnhof, dass sich vor einem Lokal am Südtirolerplatz eine Rauferei anzubahnen scheine. Die Beamten fanden einen äußerst aggressiven Mann vor, der von außen durch ein offenes Fenster ein Weißbierglas in Richtung Theke schleuderte. Der 33-jährige arbeitslose Salzburger beschimpfte trotz Abmahnung durch Polizisten weiterhin einige Lokalgäste. Der 33-Jährige wurde aufgefordert, zu gehen, was dieser zunächst auch tat.

Nach einiger Zeit kehrte er jedoch wieder zurück und begann neuerlich gegen die Lokalgäste zu wettern. Abermals wurde der 33-Jährige der Örtlichkeit verwiesen. Dieser Aufforderung kam er jedoch nicht nach und wurde ohne ersichtlichen Grund immer aggressiver gegenüber den Polizisten. Mit geballten Fäusten baute er sich plötzlich vor einem der Beamten auf, schlug gegen den Arm und versetzte dem Beamten einen Stoß gegen den Oberkörper. Als der 33-jährige neuerlich auf den Beamten losgehen wollte, konnte er schließlich von mehreren Polizisten trotz heftige Gegenwehr festgenommen werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 12:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/betrunkener-salzburger-attackierte-und-verletzte-polizisten-59619529

Kommentare

Mehr zum Thema