Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Bobbi Kristina hofft, dass ihrem Vater Bobby Brown der Entzug gelingt

Bobby Brown liefert sich selbst in einen Entzug ein EPA
epa03102014 A picture made available on 12 February 2012 shows US singer and actress Whitney Houston (R) and Bobby Brown in Germany, 12 November 2012. Whitney Houston was found dead in her room at the Beverly Hilton hotel on 11 February 2012 and the cause of her death has not been released. Houston, a Grammy Award winning singer, died at the age of 48. EPA/WILLIAM CONRAN

Die Tochter der vor kurzem verstorbenen Whitney Houston, wurde vor ihrem Abflug aus Los Angeles gefragt, wie es ihrem Vater im Entzug gehe und ob er seine Probleme meistern könne. Bobbi Kristina über den Entzug ihres Vaters Bobby Brown.

 "Meistern ist nicht das richtige Wort", sagte die besorgte Tochter gegenüber 'TMZ'. "Absolut nicht."

Bobby Brown hatte sich selbst in eine Klinik eingewiesen nachdem er aus den Flitterwochen mit seiner frisch angetrauten Frau, Alicia Etheridge, heimgekehrt war. Dort lässt er sich wegen seinem Alkoholproblem behandeln. Der Entzug ist Teil einer Auflage, die ihm in einer Gerichtsverhandlung im März wegen Trunkenheit am Steuer auferlegt wurde.

Der R'n'B-Star nimmt den Entzug sehr Ernst

"Mr. Brown nimmt diese Vereinbarung sehr ernst und wies sich drei Wochen nach Beendigung seiner Flitterwochen während einer Unterbrechung der 'New Edition'-Tournee selbst ein. Es geht ihm gut und er erhält eine Behandlung, die auf die mit dem Bundesstaat Kalifornien geschlossene Vereinbarung abgestimmt ist", gab sein Anwalt Christopher Brown in einer Erklärung bekannt.

Seine berühmte Tochter demonstrierte in Twitter, dass sie ihren Vater unterstützen will: "Ich liebe meinen Vater, sehr sogar, und wünsche ihm alles Gute", schrieb Bobbi Kristina.

Cover Media

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 03:11 auf https://www.salzburg24.at/archiv/bobbi-kristina-hofft-dass-ihrem-vater-bobby-brown-der-entzug-gelingt-41641678

Kommentare

Mehr zum Thema