Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Brand in Pizzeria fordert eine Verletzte

Kuchl – Bei einem Schwelbrand in einer Pizzeria in Kuchl wurde am Mittwoch gegen vier Uhr früh eine Frau verletzt. Rauchgase drangen in ihre über dem Lokal liegende Wohnung ein, die Bewohnerin wurde ins Krankenhaus Hallein gebracht.

Der Schwelbrand entstand kurz vor vier Uhr früh. Die Feuerwehr Kuchl rückte mit 45 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen aus. Unter schwerem Atemschutz mussten die Helfer in das Lokal im Ortszentrum vordringen. Es gelang der Feuerwehr rasch, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Die 80-jährige Bewohnerin einer Wohnung über dem Restaurant wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus nach Hallein gebracht.

Um alle möglichen Brandherde zu entdecken musste sogar die Zwischendecke im Eingangsbereich geöffnet werden. Der Sachschaden ist enorm und wird sich nach ersten Schätzungen auf über 50.000 Euro belaufen. Die Erhebungen des Bezirksbrandermittlers ergaben, dass der Brand von einem defekten Lüftungsmotor ausgegangen war und sich in der Holzzwischendecke ausgebreitet hatte. Als das Feuer ausbrach war das Lokal bereits mehrere Stunden geschlossen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:03 auf https://www.salzburg24.at/archiv/brand-in-pizzeria-fordert-eine-verletzte-59612686

Kommentare

Mehr zum Thema