Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Brennender Lkw im Tauerntunnel: keine Verletzten

Ein in Brand geratener Lkw löste am Samstagmittag einen Großalarm der Feuer­wehren Zederhaus, St. Michael und Flachau aus. Das Fahrzeug hatte auf der Richtungsfahrbahn Salzburg in der Mitte des Tauerntunnels auf der  A10 gegen 12.55 Uhr aus unbekannter Ursache Feuer gefangen. Video&nbsp

Der Lenker konnte sich in Sicherheit bringen, andere Personen wurden nicht verletzt. “Die Lüftungsanlage hat gut funktioniert”, sagte Philipp Santner, Katastrophenreferent des Lungaus, zur APA. Der nachfolgende Verkehr wurde aus dem Tunnel ausgeleitet. Der Lenker, ein tschechischer Staatsbürger, stieg bei einem anderen Lkw zu und konnte auf diesem Weg den Tunnel unversehrt verlassen. Der brennende Lkw hatte Lebensmittel geladen, teilte Santner mit.

Der Löscheinsatz erfolgte von Norden durch die Feuerwehr Flachau. Auf Grund der starken Rauchentwicklung hätten die Feuerwehren St. Michael und Zederhaus nicht zur Brandstelle vordringen können. Man setze zusätzlich Großraumlüfter ein, sagte Santner.

Der Tauerntunnel musste auf Grund des Brandes in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. “Die Sperre wird sicher länger dauern”, sagte Anita Oberholzer, Sprecherin der Asfinag, zur APA. Es habe sich vor beiden Portalen ein Stau gebildet.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 12:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/brennender-lkw-im-tauerntunnel-keine-verletzten-59602891

Kommentare

Mehr zum Thema