Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Britischer Prinz Harry gab sich in Rio de Janeiro sportlich

Bei seinem Besuch in der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro hat sich der britische Prinz Harry am Samstag betont sportlich gezeigt.

Der 27-jährige Sohn von Kronprinz Charles nahm an einem 1,6-Kilometer-Lauf teil, gab fußballbegeisterten brasilianischen Jugendlichen eine kleine Lektion in Rugby und ließ sich im Gegenzug im Beach-Volleyball unterweisen. Später besuchte er ein kürzlich befriedetes Armenviertel. Bei dem Wettlauf im Flamengo-Park traf Harry die Britin Hettie Allisson, die mit einer Maske von Harrys Bruder Prinz William an dem Lauf teilnahm. Wie die in Rio lebende Britin berichtete, wurde der Prinz durch die Maske auf sie aufmerksam, erbat sich diese von ihr und trug sie in der Hand bis ins Ziel. Nach dem Lauf ließ er sich zunächst in Beach-Volleyball unterrichten, bevor er eine halbe Stunde in dem Park mit Kindern und Jugendlichen Rugby spielte. Am Nachmittag besuchte Harry das Armenviertel Complexo do Alemao, um ein Bildungsprojekt einzuweihen. Ende 2010 hatte die Regierung tausende Soldaten und Polizisten in die Favela von 200.000 Einwohnern entsandt, um die dortigen Drogenbanden zu vertreiben. Kurz vor der Ankunft von Prinz Harry am Samstag gab es Zusammenstöße zwischen Einwohnern und der Polizei. Nach offiziellen Angaben wollten Drogendealer damit womöglich den Besuch stören. Harry hatte am Freitagabend nach seiner Ankunft in Rio auf dem Zuckerhut an einer Samba-Darbietung teilgenommen. Von den Erlebnissen in der Stadt zeigte sich der Prinz hellauf begeistert. Brasilianischen Zeitungen sagte er, sein Vater, Thronfolger Prinz Charles, habe ihm von einem Besuch in der "magischen Stadt" im Jahr 1978 erzählt, was er sich gut gemerkt habe. Nun habe er selbst das Gefühl, "dass alles in Rio zum Tanzen anregt". (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.08.2019 um 09:45 auf https://www.salzburg24.at/archiv/britischer-prinz-harry-gab-sich-in-rio-de-janeiro-sportlich-59321200

Kommentare

Mehr zum Thema