Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Brutaler Raub in Eugendorf: Italiener von 7 Personen zusammengeschlagen

Der Mann kam blutverschmiert zur Polizei und erstattete Anzeige. Bilderbox
Der Mann kam blutverschmiert zur Polizei und erstattete Anzeige.

Blutverschmiert und mit Verletzungen im Gesicht stand in der Nacht auf Sonntag um 4 Uhr ein 42-jähriger Italiener vor der Polizeiinspektion in Eugendorf (Flachgau). Trotz massiver Sprachschwierigkeiten konnte der Mann den Polizisten schließlich verständlich machen, dass er von sieben Personen ausgeraubt und überfallen wurde.

Der Italiener, der in Eugendorf als Koch arbeitet, ging in der Nacht nach der Arbeit nach Hause und behob bei einem Bankomat noch Bargeld in Höhe von rund 200 Euro. Als der 42-Jährige dann die Eingangstüre zu seiner Pension aufsperren wollte, wurde er von insgesamt sieben Personen brutal überfallen, zusammengeschlagen und ausgeraubt, teilte die Polizei am Sonntag in einer Aussendung mit.

Nach Raub: Italiener ins Spital eingeliefert

Der Verletzte wurde umgehend in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Die Besitzerin der Pension konnte noch nicht angetroffen werden, so die Polizei. Die Ermittlungen zu dem brutalen Raub werden daher am Sonntag fortgesetzt. Auch eine Täterbeschreibung konnte der Italiener wegen den sprachlichen Schwierigkeiten noch nicht abgeben. Ein Dolmetscher soll hier helfen.

Aufgerufen am 26.04.2019 um 08:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/brutaler-raub-in-eugendorf-italiener-von-7-personen-zusammengeschlagen-42695299

Kommentare

Mehr zum Thema