Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Bub steckte in Wels mit Hand in Rolltreppe: Von Feuerwehr befreit

Ein sechsjähriger Bub ist am Samstag nach einem Sturz mit seiner Hand in einer Rolltreppe steckengeblieben. Weil Notarzt und Rettung das Kind nicht befreien konnten, wurde die Feuerwehr gerufen.

Die Einsatzkräfte mussten mehrere Teile abmontieren und spreizten den Spalt dann so weit, dass das Kind die Hand herausziehen konnte. Er wurde ins Klinikum Wels eingeliefert. Laut Auskunft der Feuerwehr bewahrte der Sechsjährige Ruhe und weinte nicht. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 04:32 auf https://www.salzburg24.at/archiv/bub-steckte-in-wels-mit-hand-in-rolltreppe-von-feuerwehr-befreit-59329990

Kommentare

Mehr zum Thema