Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Bulldogs legen in der Serie vor

Nach der 1:2-Auswärtsniederlage gegen den EC Dornbirn steht der EK Zell am See am Samstag im Heimspiel unter Druck. Die Vorarlberger führen in der “best-of-five”-Halbfinalserie mit 2:1. Video 

Der Dornbirner EC ist nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den EK Zell am See dem Finale ein großes Stück näher. Gleichzeitig ging für die Bulldogs die Zeit im Messestadion für diese Saison zu Ende.

Den Gästen aus Zell am See gelang im dritten Halbfinalduell gegen den Dornbirner EC mit dem frühen Führungstreffer durch Daniel Nageler (1.) nach nur 45 Sekunden ein Start nach Maß. Die Hausherren zeigten jedoch kämpferisches Herzblut, drehten den Spieß noch im Startdrittel binnen 25 Sekunden um. Zunächst zog Alexander Höller (10.) zum Ausgleich ab, ehe Frederik Cabana (10.) das Publikum zum 2:1 jubeln ließ.

Den gleichen Kampfgeist benötigte die Surenkin-Truppe auch im Mitteldrittel, als die Gäste in der Startphase in einem knapp vierminütigem Überzahlspiel den Ausgleich suchten. Leichte Koordinationsprobleme prägten den weiteren Spielverlauf, in dem für beide Teams spürbar viel auf dem Spiel stand. Im torlosen Schlussabschnitt hatten die Hausherren stets die Nase vorn, konnten unzählige Chancen jedoch nicht in Tore umsetzen. Erst in den Schlusssekunden, als die Zeller ihren Goalie für einen weiteren Feldspieler tauschten, wurde die Situation vor Bulldogs-Goalie Bock nochmals kritisch. Am Ende siegte der Dornbirner EC verdient mit 2:1, muss sich für allfällige weitere Heimspiele nun aber nach einer “Gasthalle” umsehen.

EC Dornbirn – Eishockeyklub Zell am See 2:1 (2:1, 0:0, 0:0)2260 ZuseherTore: Höller (10.), Cabana (10.) bzw. Nageler (1.)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 07:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/bulldogs-legen-in-der-serie-vor-59614384

Kommentare

Mehr zum Thema