Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Butter, Brot, Käse: "Günstige" Lebensmittel immer teurer

16 Artikel wurden teilweise empfindlich teurer APA
16 Artikel wurden teilweise empfindlich teurer

Die Arbeiterkammer (AK) hat auch im März wieder ihren Preismonitor für die preiswertesten Lebens- und Reinigungsmittel erstellt: Demnach kostete der Einkaufskorb mit 40 Produkten knapp acht Prozent mehr als im Vorjahresmonat. 16 Artikel wurden teurer, teilweise sogar empfindlich.

Besonders angezogen haben die Preise für Billig-Teebutter (plus 34 Prozent), Mischbrot (plus 18 Prozent), Gouda (plus 17 Prozent) und Haarshampoo (plus 21 Prozent). Billiger wurden dagegen Erdäpfel (minus 14 Prozent), Eier (minus sieben Prozent), Penne-Nudeln (minus sechs Prozent) und Bananen (minus fünf Prozent).

15 Produkte im Preis unverändert

Neun Produkte kosteten weniger, bei 15 ist der Preis gleich geblieben. Das waren: Mineralwasser, Dosenbier, Feinkristallzucker, Reis, Mehl, Vollmilchschokolade, Marillenmarmelade, passierte Tomaten, Sonnenblumenöl, Tafelessig, Fischstäbchen, Pizza Margherita, Katzenfutter, Zahnpasta und Toilettenpapier. Diese Lebensmittel kosten in allen erhobenen Geschäften gleich viel wie vor einem Jahr.

Einkauf in Supermärkten um acht Prozent teurer

In Supermärkten war der Einkaufskorb im Schnitt acht Prozent teurer als bei Diskontern, teilte die AK am Donnerstag mit. Die Konsumentenschützer waren in sieben Geschäften einkaufen.

(APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 12.12.2018 um 11:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/butter-brot-kaese-guenstige-lebensmittel-immer-teurer-55504186

Kommentare

Mehr zum Thema