Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

CD-Tipp: I’m From Barcelona

Definitiv NICHT aus Barcelona, sondern aus Schweden kommt diese 29-köpfige Indie-Folk Band. Jetzt veröffentlichte das Musikerkollektiv sein zweites Album “Who Killed Harry Houdini?”.

29 Bandmitglieder – da denkt man doch gleich mal an The Polyphonic Spree – und liegt damit nicht mal so verkehrt, denn die Stücke auf dieser Platte erinnern tatsächlich an den amerikanischen Alternative-Chor. Ein zweiter Einfluss sind unüberhörbar die Flaming Lips. Heraus kommen bei dieser Mischung 10 gefällige, unbeschwerte Stücke, ganz groß arrangiert und sehr amerikanisch.

Und so kommt es, dass I’m from Barcelona niemals für eine schwedische Band gehalten würden, wenn der geneigte Zuhörer nichts von der Herkunft der Band weiß. Wer dagegen Retro-Rock à la Mando Diao oder The Hives erwartet, wird sein blaues Wunder erleben.

Denn hier geht es um vielschichtige Stücke mit vielen Instrumenten, die vielleicht nicht unbedingt rocken, aber dennoch viel Wärme abgeben. Die sanfte Stimme von Bandchef Emanuel Lundgren und die breite Instrumentierung machen “Who Killed Harry Houdini” (erschienen bei EMI) zu einer Platte, die bis oben hin voll ist mit Wohlfühl-Musik. Wir vergeben 7 von 10 “Paper Planes”! (doppelR)

I’m From Barcelona – “Paper Planes”

Offizielle WebsiteI’m From Barcelona-Myspace

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.08.2019 um 07:55 auf https://www.salzburg24.at/archiv/cd-tipp-im-from-barcelona-59600185

Kommentare

Mehr zum Thema