Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

CD-Tipp: Philipp Poisel

“Wo fängt dein Himmel an?” heißt das Debütalbum des jungen Singer/Songwriters aus der schwäbischen Provinz.

Die Platte klingt aber ganz anders als provinziell, was auch daran liegen kann, dass Philipp Poisel trotz seiner jungen Jahre schon ziemlich viel rumgekommen ist – unter anderem trampenderweise in Osteuropa, oder in Schweden und Litauen überwinternd. Und das hört man auch – vor allem das Überwintern: So passen die Songs auf dem Album perfekt für die jetzt kommenden kalten Herbst- und Winterabende, an denen man am liebsten in eine dicke Decke eingewickelt auf dem Sofa liegt.

Dabei wird aber nicht nur Ruhiges geboten (wie z.B. “Wo fängt dein Himmel an?” oder “Durch die Nacht”), es darf auch getanzt und gerockt werden (“Als gäb’s kein Morgen mehr”, “Unanständig”) – was dafür sorgt, dass “Wo fängt dein Himmel an?” nie zu einseitig wird und auf der Distanz von zwölf Liedern immer gleich stark bleibt.

Kein Wunder also, dass der große Herbert Grönemeyer den jungen Mann bei seinem eigenen Label unter Vertrag genommen hat – da wächst was Gutes heran. Wir vergeben an Philipp Poisel’s Erstlingswerk (erschienen bei Grönland Records) 7 1/2 von 10 Wolken! (doppelR)

Philipp Poisel – “Ich und du”

www.philipp-poisel.dePhilipp Poisel@Myspace

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.06.2019 um 01:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/cd-tipp-philipp-poisel-59600191

Kommentare

Mehr zum Thema