Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Chelsea nach Elferschießen erstmals Champions-League-Sieger

Chelsea hat Bayern München die Mission "Finale dahoam" verpatzt und sich erstmals in der Vereinsgeschichte die begehrteste Trophäe im europäischen Clubfußball geholt. Die Engländer gewannen am Samstag das Finale der Champions League in der Münchner Allianz-Arena gegen die Bayern mit 4:3 im Elfmeterschießen (1:1,1:1,0:0).

Torhüter Peter Cech mit zwei parierten Elfmetern und Stürmerstar Didier Drogba avancierten zu den Matchwinnern der Londoner. Die Defensivtaktik, die schon im Halbfinale gegen Barcelona erfolgreich war, erwies sich auch im Finale als der zwar nicht attraktive, aber richtige Weg zum Erfolg. Es war das große Saisonziel der Münchner, als erster Club zu Hause die Champions League zu gewinnen. 120 Minuten waren die Bayern auch die bessere Mannschaft und waren dem Triumph vor 62.500 Zuschauern in der Allianz Arena schon zum Greifen nahe. Zunächst liefen sie 82 Minuten lang erfolglos gegen eine blaue Mauer an, kassierten erst in der 88. Minute den Ausgleich, vergaben durch Arjen Robben in der Verlängerung einen Elfmeter (95.) und führten auch im Elfmeterschießen mit 3:2. Doch Cech parierte den Versuch von Ivica Olic, Bastian Schweinsteiger traf nur die Stange, während Ashley Cole und Drogba trafen. Damit hat die Generation um die Routiniers John Terry, Frank Lampard, Drogba und Co. doch noch ihren großen Triumph, nachdem Chelsea 2008 im CL-Finale in Moskau gegen Manchester United noch im Elfmeterschießen gescheitert war. Chelsea, seit 2003 vom russischen Milliardär Roman Abramowitsch mit Millionen aufgerüstet, wurde der Triumph mit einem Siegerscheck über neun Millionen Euro weiter versüßt.

Daten zum Spiel

Finale der Fußball-Champions-League: Bayern München - Chelsea 3:4 im Elferschießen - 1:1 (1:1, 0:0) n.V. München, Allianz Arena, 62.500 (ausverkauft), SR Pedro Proenca (POR). Torfolge: 1:0 (83.) Müller                     1:1 (88.) Drogba Bayern: Neuer - Lahm, Timoschtschuk, Boateng, Contento - Kroos, Schweinsteiger - Robben, Müller (87. Van Buyten), Ribery (96. Olic) - Gomez Chelsea: Cech - Bosingwa, Cahill, Luiz, Cole - Mikel, Lampard, Kalou (84. Torres), Mata, Bertrand (73. Malouda) - Drogba Gelbe Karten: Schweinsteiger bzw. Cole, Luiz, Drogba, Torres Die Besten: Robben, Lahm bzw. Cech Anmerkung: Cech hielt in der 95. Minute einen Foulelfmeter von Robben. Elferschießen - Bayern begann: Lahm trifft - 1:0 Mata scheitert an Neuer - weiter 1:0 Gomez trifft - 2:0 Luiz trifft - 2:1 Neuer trifft - 3:1 Lampard trifft - 3:2 Olic scheitert an Cech - weiter 3:2 Cole trifft - 3:3 Schweinsteiger scheitert am Pfosten - weiter 3:3 Drogba trifft - 3:4. Chelsea erstmals Champions-League-Sieger. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.04.2021 um 10:22 auf https://www.salzburg24.at/archiv/chelsea-nach-elferschiessen-erstmals-champions-league-sieger-59344549

Kommentare

Mehr zum Thema