Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Chemiewaffen-Kontrolleure drängen Syrien zur Eile

Syrien muss alle Produktionsanlagen zerstören Salzburg24
Syrien muss alle Produktionsanlagen zerstören

Die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen (OPCW) hat Syrien dringend aufgefordert, seine Kampfstoffe in kürzester Zeit aus dem Land zu schaffen. Außerdem müssen die alten Produktionsanlagen für Chemiewaffen zerstört werden, mahnte der Exekutivrat der OPCW zum Abschluss seiner Tagung am Freitag in Den Haag. Syrien hatte zwölf Anlagen zwar unbrauchbar gemacht, sie jedoch nicht zerstört.

Die Kontrollbehörde soll nun ein Expertenteam zur Unterstützung nach Syrien entsenden. Das Leitungsgremium kritisierte die Verzögerung beim Abtransport der Kampfstoffe. Die ursprüngliche Frist vom 5. Februar hatte das Land nicht eingehalten. Erst 29 Prozent wurden verschifft. Syrien hat nun zugesagt, alle Chemikalien bis zum 27. April außer Landes zu schaffen. Gut 500 Tonnen Giftstoffe sollen auf einem Schiff der US-Marine im Mittelmeer neutralisiert werden. Die restlichen weniger gefährlichen Stoffe sollen in Anlagen in mehreren Ländern, darunter im deutschen Munster, vernichtet werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 07:02 auf https://www.salzburg24.at/archiv/chemiewaffen-kontrolleure-draengen-syrien-zur-eile-44921131

Kommentare

Mehr zum Thema