Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Chinesische Studenten mit Kajak in OÖ. verunglückt

Zwei chinesische Studenten sind am Sonntagnachmittag auf der Steyr in Hinterstoder (Bezirk Kirchdorf) mit dem Kajak verunglückt. Sie gerieten mit ihrem aufblasbaren Boot in einen Strudel und kenterten.

Die beiden Männer im Alter von 25 und 31 Jahren wurden schließlich von Einsatzkräften gerettet und leicht verletzt ins Spital gebracht, so die Pressestelle der Polizei Oberösterreich.

Kajak gerät in Strudel

Weil sie sich zwar im Internet über ihre geplante Tour informiert hatten, aber sonst keinerlei Ortskenntnis besaßen, erwischten die zwei Chinesen den falschen Einstieg in den Fluss. Anstatt wie vorgesehen unterhalb eines gefährlichen Wasserfalls starteten sie oberhalb. In der starken Strömung kam das Kajak in einen Strudel und kippte um. Der 31-Jährige konnte sich mit letzter Kraft auf einen Felsen in der Mitte des Flusses retten.

25-Jähriger über Wasserfall hinuntergerissen

Der 25-Jährige wurde den Wasserfall hinuntergerissen und unter Wasser gezogen. Er verlor dabei kurz das Bewusstsein. Weil er aber eine Schwimmweste trug, wurde er wieder nach oben gespült und kam zu sich. Es gelang ihm, sich ans Ufer zu retten, dort saß er allerdings im steilen Gelände fest. Augenzeugen, die den Unfall beobachtet hatten, schlugen Alarm. Sechs Männer des Bergrettungsdienstes Hinterstoder und ein Alpinpolizist bargen die beiden leicht verletzten Kajakfahrer. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 05:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/chinesische-studenten-mit-kajak-in-ooe-verunglueckt-59347498

Kommentare

Mehr zum Thema