Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Clevere Lösungen für kleine Räume

Kleine Räume ? das sind nicht nur ganze Zimmer. Das sind auch all die kleinen oder größeren ungenutzten und ungeliebten Ecken, mit denen man nicht so reicht weiß, was man damit anfangen könnte.

Sie können aber auch ganz schöne Alleskönner sein. Fast überall sind clevere Ideen gefragt, die kein Vermögen kosten. Lösungen, die dabei helfen, so viel wie möglich aus dem vorhandenen Platz zu machen. Lösungen, die faltbare oder stapelbare Platzsparer sind, die mobil sind oder buchstäblich aufstrebend, die als Raumteiler oder integrierte Aufbewahrungslösungen taugen und die echte Multitasker sind.

Platzsparer

Raum schaffen mit Produkten, die man ausziehen, stapeln oder zusammenklappen kann. Faltbar und stapelbar heißen die Zauberwörter beim Platzsparen. Klappstühle können jeden Tag verwendet werden oder nur, wenn Gäste zu Besuch sind. Egal wie, Platzsparer lassen sich einfach stapeln, zusammenklappen und am nächsten Tag wieder aufbauen.

Mobile Teile

Mobile Produkte lassen sich leicht bewegen, je nachdem, wie und wo man sie gerade braucht. Möbelstücke auf Rollen ? egal ob mobile Schubladenelemente, Servierwagen, Sessel oder Beistelltische ? schaffen schnell Platz. Es ist einfach praktisch, die Möbel nur dann herzurollen, wenn sie gebraucht werden. Und wo man möchte.

Aufstrebend

High Performer ermöglichen die maximale Nutzung der Wand- und Deckenhöhe. Indem man Sachen nach oben bringt, gewinnt man unten Platz. Aufbauelemente für Bücherregale, Wandregale oder einfach eine zusätzliche Schachtel auf dem Schrank nutzen den Platz bis unter die Decke. Wichtig ist, dass die Sachen auch erreichbar bleiben. Hier hilft ein Tritthocker oder eine Leiter.

Aufstrebend

High Performer ermöglichen die maximale Nutzung der Wand- und Deckenhöhe. Indem man Sachen nach oben bringt, gewinnt man unten Platz. Aufbauelemente für Bücherregale, Wandregale oder einfach eine zusätzliche Schachtel auf dem Schrank nutzen den Platz bis unter die Decke. Wichtig ist, dass die Sachen auch erreichbar bleiben. Hier hilft ein Tritthocker oder eine Leiter.

Raumteiler

Raumteiler schaffen in einem Zimmer zwei oder mehr Bereiche. Unterteilt man den Raum in Zonen, gewinnt man Platz für sich selbst und für die Mitbewohner. Oder für verschiedene Aktivitäten. Es geht ganz einfach. Stoffe und Sichtschutze bringen Farbe und Style in den Raum, ergänzende Aufbewahrungslösungen zusätzliche Funktionalität.

Integrierte Aufbewahrung

Zusätzlich zu ihrer eigentlichen Funktion verfügen viele Produkte über integrierte Aufbewahrungslösungen. In einem Hocker kann sich zum Beispiel ein sehr cleverer Platz für Zeitschriften verstecken. Bücher und Gläser finden im Kopfteil des Betts Platz. Jeder schätzt zusätzliche Funktionalität.

Multitasking

Doubletasker haben mehr als eine Funktion, was ein großer Vorteil beim Platzsparen ist. Ein Sofa am Tag und ein Bett in der Nacht. Leisten, die Kräuterpflanzen halten und Besteck. Spülen, in denen man Siebe, Schneidebretter und Spülkörbe aufbewahren kann. All diese Dinge helfen dabei, mit derselben Lösung mehr als eine Sache machen zu können.

Ungenutzter Raum

So macht man aus jedem Zentimeter mehr: Unter, über, innen, hinter, auf, in einer Ecke oder irgendwo dazwischen. Es gibt immer einen Platz für eine Leiste, einen Haken oder eine funktionelle Lösung auf oder zwischen einer Tür oder zwei Plätzen. Boxen, Laden und Einsätze für die Schränke komplettieren die Einrichtung in Küche, Badezimmer und Garderobe. Mit kreativen Ansätzen und unkonventionellem Denken findet man clevere Lösungen, die überraschen und Besucher inspirieren.

Nicht nur im neuen Katalog, auch auf der IKEA Website gibt es viele Einrichtungstipps und -ideen die zeigen, wie man aus vorhandenem Platz das meiste herausholen kann.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.07.2019 um 08:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/clevere-loesungen-fuer-kleine-raeume-59263300

Kommentare

Mehr zum Thema