Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Countdown für den Ringstrassen-Galerien Designer Award 2012

Mode-Highlight in Wien: Die Finalisten des 9. Ringstrassen-Galerien Designer Awards, der am 18. April stattfindet, stehen nun  fest. Aus den zahlreichen Einreichungen wurden nun die acht FinalistInnen gewählt. Wer wird das Rennen um die begehrte Mode-Auszeichnung machen?

Einer der Veranstaltungshöhepunkte wird die Präsentation des Stardesigners Ole Yde aus Kopenhagen sein. Durch den poetischen und femininen Style zählt sein Label YDE seit 2005 zu den Luxuriösesten im Bereich Prêt-à-Porter.   Der 32-jährige Modeschaffende lässt sich sehr oft von großen historischen Personen wie Maria Callas, Audrey Hepburn oder Marie Antoinette inspirieren.  Zweimal jährlich präsentiert Ole Yde seine Kollektion in Kopenhagen und Paris. Dieses Jahr wirde er bei den Ringstrassen-Galerien Designer Awards seine aktuellen Kreationen präsentieren.

Die Finalisten des Ringstrassen-Galerien Designer Awards 2012:

Mark & Julia (Wien): Mark Baigent und Julia Rupertsberger begannen im Jahr 2010 ihre Laufbahn als junges Designer-Duo. Ihre Erfahrungen als Modeassistenten und durch diverse Praktika in Kostümabteilungen sowie Schneidereien machen sich in ihren Kollektionen bemerkbar. Ihr eingereichtes Outfit überzeugt durch Multifunktionalität. Das zweiteilige Abendkleid mit Rock und Corsage besticht durch eine aufwendige Posamentrie-Handarbeit am Vorderteil und am Ende des Reißverschlusses am Rücken. Der Corsagenteil wirkt auch als Minikleid stylisch und elegant, ebenso wie der Rock, der auch alleine kombiniert werden kann.   Mariella Morgana Mayer (Wien): Mariellas verwendet bei ihrem Einreichungsoutfit verschiedenste Materialien wie Leder, Baumwolle und Seide. Ein in Falten gelegter, schwerer Stoff fungiert als lange Schleppe, die kunstvoll auf der Taille der Trägerin angebracht ist. Lederfransen umspielen zart die Schultern. Das Corsagenkleid endet in einer Krinoline mit schwarzem Fischbein und hautfarbenem Stoff.   diARmo (Hallein, Salzburg): Angelika Rosenlechner, Gründerin des Labels diARmo, entwirft mit Herz. Anders zu sein ist ihre Philosophie. Das war auch in ihrem Einreichungs-Outfit deutlich zu sehen.  Das elegante Kleid aus rotem Baumwoll-Stretch und Satin, besticht durch die raffinierte Asymmetrie der Kleiderlänge. Das kurze Kleid endet hinten mit einem abnehmbaren Schleppenteil besetzt mit Swarovski-Kristallen und verleiht der Trägerin Eleganz und Anmut.   Stefan Teske (Aschaffenburg, Deutschland): Der gebürtige Deutsche absolvierte nach seinem schulischen Werdegang namhafte Praktika, unter anderem bei Vivienne Westwood und Alexander McQueen in London. Er sammelte jede Menge Erfahrungen bei der Berliner Fashion Week, wo er bei Hugo Boss und Michael Michalsky assistieren durfte, ebenso wie in Paris beim Prêt-à-Porter Défilés bei McQueen und Westwood. Stefan Teske wurde von den Roben der klassisch glamourösen Abendmode auf den Red Carpets dieser Welt inspiriert. Die Symbiose aus der zarten Silhouette und dem rockigen Denimstoff  ergibt einen opulenten Entwurf für den Auftritt auf dem roten Teppich.  Manufaktur Herzblut (Hall in Tirol): Im Oktober 2010 gründete Markus Spatzier das Label Manufaktur Herzblut, dass er bei der MQ VIENNA FASHION WEEK 2011 erfolgreich präsentierte. Sein elegantes Fischteilkleid aus Kunstleder mit Uniformeinfluss besticht durch eine extravagante Schnittführung und ist im Rücken sehr tief ausgeschnitten. Swarovskisteine und Nieten machen dieses Outfit, zum „ultimativen Rockstar von morgen“ meint Markus Spatzier.    Tina Elisabeth Reiter (Krems an der Donau): Vor wenigen Wochen absolvierte sie den  Master of Arts in Fashion Design & Technology: Menswear am London College of Fashion mit der Auszeichnung 'collection of the year: menswear'. Als einzige der Designer, die es in die engere Auswahl des Ringstrassen-Galerien Designer Award geschafft hat, präsentiert Tina Elisabeth Reiter eine interessante Interpretation für den Mann.   Semiramis (Wien): Hinter dem Label von Selina Regenfelder-Haas versteckt sich eine zum Nachdenken anregende Idee. Extravagantes Design vereint mit einem stilvollen Maß an Glamour und Rock. Das schwarze Kleid mit Schleppe und Rückenausschnitt wird durch Kettenelemente und eine große Masche in der Taille verfeinert. Satin, Lack und Tüll ergeben bei diesem Outfit einen geschmackvollen Mix.   Anouk Wipprecht (Holland): Anouk ist eine junge, technikaffine Designerin aus Holland. Seit November 2011 lebt sie nun in Wien und besticht auf vielen Fashion Shows das Publikum mit ihren ungewöhnlichen Designs. Das „Smoke Dress“ ist eine faszinierende Mischung aus Design und Technologie. Der Body ist umhüllt von einem Schlauchsystem, gefüllt mit weißem Rauch. Sensoren im Nacken des Trägers reagieren auf Bewegungen des Umfelds und lassen den Körper in mystische Nebelschwaden eintauchen.   Der Ringstrassen-Galerien Designer Award 2012 : Am 18.April 2012, ab 20 Uhr in den Wiener Ringstrassen-Galerien in Wien 1. Der Eintritt ist gratis.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 07:34 auf https://www.salzburg24.at/archiv/countdown-fuer-den-ringstrassen-galerien-designer-award-2012-vienna-online-59328703

Kommentare

Mehr zum Thema