Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Crash mit Luxuswohnmobil

Eugendorf – Montagmittag um 11.50 Uhr ereignete sich auf der West­autobahn zwischen Thalgau und Eugendorf ein schwerer Verkehrsunfall. Beim Überholen eines Lkw kam das Wohnmobil einer 52-jährigen Französin ins Schlingern und überschlug sich, wie die Polizei meldete. Bilder vom Unfallort  

Das Luxuswohnmobil, in dem der französische Konsul für Rumänien und seine Begleiterin saßen, war nach einem Überholmanöver der Lenkerin ins Schlingern geraten, rammte den Fahrbahnteiler, schleuderte nach rechts und überschlug sich.

Wie durch ein Wunder blieben die Insassen unverletzt und der mit dem Rettungshubschrauber C 6 zum Unfallort geschickte Notarzt aus Salzburg konnte unverrichteter Dinge wieder abfliegen.

Die freiwillige Feuerwehr Thalgau rückte mit 26 Mann und vier Fahrzeugen zur Unfallstelle aus, da nach ersten Angaben über den Notruf angenommen werden musste, dass Menschen im Fahrzeug eingeklemmt waren, was sich jedoch nicht bewahrheitete.

Am Luxuswohnmobil entstand Totalschaden von mindestens 70.000 Euro. Die Autobahnpolizei Anif ermittelt derzeit den genauen Unfallhergang.

Aufgrund des Unfalles war die A1 in Fahrtrichtung Salzburg für zirka eine Stunde total gesperrt und dann erschwert passierbar, dadurch bildete sich ein Rückstau von vier Kilometern, der sich nach Räumung der Unfallstelle erst langsam auflöste.

Quellen: Aktivnews, Sicherheitsdirektion Salzburg

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 12:17 auf https://www.salzburg24.at/archiv/crash-mit-luxuswohnmobil-59602933

Kommentare

Mehr zum Thema