Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Cup in St. Johann: Alkoholisierte attackieren Polizei

St. Johann – Einige betrunkene Sturm-Fans zerschnitten beim Cup-Spiel in St. Johann Absperrungen bzw. attackierten eingreifende Polizeibeamte. Zwei Personen wurden vorübergehend festgenommen.

Hoch her ging es zwischenzeitlich auch am rande des Spielfeldes. Ein 22-jähriger Sturm-Fan durchtrennte mit einem Bolzenschneider die Gitterabsperrung des Grazer Fan-Sektors. Beim darauf durchgeführten Polizeieinsatz griff ein Sturm-Fan, ein 18-jähriger Lehrling aus Vogau, einen Beamten tätlich an. Der Lehrling musste unter Anwendung von Körperkraft niedergerungen werden. Eine 23-jährige Studentin versuchte die Beamten an der Festnahme ihres Freundes zu hindern, indem sie eine Beamtin von hinten attackierte. Die drei Personen waren zum Zeitpunkt des Vorfalles erheblich alkoholisiert. Sie wurden auf freiem Fuß angezeigt. Der 18-Jährige und die 23-Jährige wurden nach Abschluss der Erhebungen aus der Festnahme auf freien Fuß entlassen. Es waren ca. 2500 zahlende Besucher davon ca. 400 steirische Fans bei der Veranstaltung. Nach Spielende wurde das Sektorabsperrgitter durch steirische Fans zu ca. 75 Prozent zerstört und das Aufeinandertreffen der gegnerischen Fans konnte nur durch die das Einsatzkommando der Polizei verhindert werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 10:53 auf https://www.salzburg24.at/archiv/cup-in-st-johann-alkoholisierte-attackieren-polizei-59622934

Kommentare

Mehr zum Thema