Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Dachstuhlbrand in Einfamilienhaus bei Ainring

Ainring – Der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Saalachau im Ainringer Ortsteil Hammerau hat Mittwochvormittag Feuer gefangen. Wie die Bayerische Polizei berichtete, wurde eine Bewohnerin leicht verletzt. Am Gebäude entstand über 50.000 Euro Sachschaden. 

Ein an dem Zweifamilienhaus vorbeifahrender Verkehrsteilnehmer bemerkte kurz von 11 Uhr Rauchschwaden an dem Gebäude und setzte sofort einen Notruf ab. Die Feuerwehren aus Ainring und Freilassing stießen daraufhin auf Flammen im Ober-, bzw. Dachgeschoss des Hauses. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich eine 71-jährige Frau und ihr 47-jähriger Sohn im Gebäude, beide konnten das Haus jedoch rechtzeitig verlassen.

Die Seniorin erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung und wurde von BRK-Helfern ambulant betreut. Nach ersten Erkenntnissen dürfte das Feuer durch nicht ganz ausgeglühte und auf dem Balkon gelagerte Holzofenasche ausgelöst worden sein. Schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde hauptsächlich der Dachstuhl des Hauses. Erste Schadensschätzungen belaufen sich auf über 50.000 Euro, teilte die Bayerische Polizei mit. Die Polizei Freilassing übergab die abschließenden Ermittlungen an die Kripo Traunstein. Die Feuerwehren aus Ainring und Freilassing waren mit neun Fahrzeugen und ca. 50 Mann im Einsatz. 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 11:40 auf https://www.salzburg24.at/archiv/dachstuhlbrand-in-einfamilienhaus-bei-ainring-59614420

Kommentare

Mehr zum Thema