Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Dachstuhlbrand in Eugendorf

Eugendorf – Ein Deckenbrand brach am Sonntagmittag in einem Wohnhaus aus. Bei dem Versuch den Brand zu löschen erlitt ein Nachbar Atembeschwerden.

Am Sonntag gegen 13.20 Uhr bemerkte ein 51-jähriger Angestellter starke Rauchentwicklung im Obergeschoss und am Dach des Einfamilienhauses seines Nachbarn in Eugendorf Reitberg. Gemeinsam mit dem Besitzer des Hauses versuchte der 51.Jährige mit Pulverlöschern den Brand zu löschen, was nicht gelang. Erst die Freiwillige Feuerwehr Eugendorf konnte unter Verwendung von schwerem Atemschutz den bereits auf die Schalung des Daches ausgebreiteten Brand löschen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung erlitt der hilfreiche Nachbar beim Löschversuch Atembeschwerden und wurde vorsorglich mit der Rettung ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Nach bisherigen Ermittlungsstand ging der Brand von einer überhitzten Deckenlampe aus und griff in weiterer Folge auf die Decke eines Gästezimmers über.

Die Freiwillige Feuerwehr Eugendorf stand mit neun Fahrzeugen und 56 Mann im Einsatz.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 08:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/dachstuhlbrand-in-eugendorf-59629540

Kommentare

Mehr zum Thema