Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Dancing Stars: Aus für Reinhard Nowak und Kelly Kainz

Reinhard Nowak nimmt das Urteil der Jury gelassen, obwohl er natürlich enttäuscht ist. Er kann sich das negative Votingergebnis nicht wirklich erklären. Schade findet er das vor allem deshalb, weil er findet, dass Kelly Kainz und er besser geworden wären.

"Ja, schade", war Reinhard Nowaks erste Reaktion nach dem Aus bei Dancing Stars in der vierten Runde. "Wir haben ganz gut getanzt", meinte der Kabarettist im Nachhinein über seine Leistung und die seiner Tanzpartnerin Kelly Kainz. "Vom Tanz her waren wir besser", doch trotz persönlicher Steigerung reichte es für das Pärchen nicht zum Weiterkommen.

 

Ex-Dancing Star: "Habe viel investiert"

 

"Woran es lag, weiß ich nicht. Wahrscheinlich haben einfach zu wenige Leute für uns angerufen", gibt sich der Ex-"Dancing Star" pragmatisch. Gerade erst von seiner Sehnenscheidenentzündung kuriert, heißt es nun schon wieder Abschied nehmen. Er hätte viel investiert, zeigte sich Reinhard enttäuscht, deshalb täte es ihm natürlich leid. Allerdings ginge die Welt trotzdem nicht unter. Nun muss er das harsche Urteil erst einmal verdauen.

Dancing Stars: Noch acht Paare im Rennen

Acht Paare sind bei dieser sechsten Staffel noch im Bewerb: Mirna Jukic und Gerhard Egger, Alexandra Meissnitzer und Florian Gschaider, Astrid Wirtenberger und Balazs Ekker, Cathy Zimmermann und Christoph Santner, Alfons Haider und Vadim Garbuzov, Dieter Chmelar und Kathrin Menzinger, Mike Galeli und Julia Polai sowie Uwe Kröger und Babsi Koitz. Am 27. Mai bestreiten drei verbliebene "DancingStars"-Paare das Finale. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.08.2019 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/dancing-stars-aus-fuer-reinhard-nowak-und-kelly-kainz-59174071

Kommentare

Mehr zum Thema