Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Das neue Apple iPhone: Die Top-Gerüchte

Heute Abend werden wir es erfahren: Um 19 Uhr wird Apple CEO Tim Cook das neue iPhone präsentieren. Bis dato wurde viel spekuliert, VOL.at hat die Top-Gerüchte zusammengefasst.

Seit Monaten wird auf den verschiedensten Technik-Blogs bereits über die möglichen Funktionen des neuen Wunder-Smartphones spekuliert. Was wird Tim Cook, der erstmals Apple-Guru Steve Jobs vertreten muss, den ?Apfel-Fans? präsentieren? Die Apple-Gemeinde ist jedenfalls schon ganz gespannt.

1. Gerücht: Apple wird zwei iPhones auf den Markt bringen: Mit dem 4S will Apple den ?Billig-Markt? aufmischen, das iPhone 5 hingegen soll mit neuen Funktionen die ?Appleianer? begeistern.

2. Sprachsteuerung: "Let's talk iPhone" heißt es auf der Apple Einladung. Die Sprachsteuerung soll unvergleichbar sein: In den Blogs wird von einer Art ?persönlichem Assistenten mit künstlicher Intelligenz? gesprochen. Steven Spielberg?s ?AI? lässt grüßen. Die Technologie stammt von SIRI. Die Firma wurde von Apple um 200 Millionen Dollar gekauft.

3. Display: Nachdem Apple bis dato auf ein 3,5 Zoll-Display gesetzt hat, soll dieses nun größer werden. Apple wird sich hier wohl an Android orientieren, die mit 4 Zoll und noch größeren Displays aufwarten.

4. Datenübertragung: Das iPhone 5 wird vermutlich den schnellen Datenübertragungsstandard HSDPA+ unterstützen.

5. Design: Das iPhone soll noch dünner werden als seine Vorgänger.

6. NFC Chip: Damit könnte Apple die Entwicklung und Einsatz von ?mobilen Zahlungsmöglichkeiten? vorantreiben.

7. Dual Core CPU 5: Apple will mehr Rechenleistung. Der Nachteil: Das Ganze hat Auswirkungen auf die Akkudauer.

8. Neuer Home-Button: Der Button soll größer und rechteckiger werden.

9. Eine 8 Mega-Pixel-Kamera: Jedes neue iPhone hatte eine noch bessere Kamera.

10. Material: Die Rückseite des neuen iPhones soll wieder aus Metall sein.

11. iCloud: Sie soll das lästige Synchronisieren von Daten vereinfachen. Macht man zum Beispiel ein Foto mit einem iPhone, kann es damit direkt auch auf dem Computer des Nutzers und dem iPad auftauchen.

12. Facebook und Twitter: Wie bereits bekannt geworden ist, soll Twitter im Betriebssystem iOS tief "vergraben" worden sein. Und mit Facebook hat Apple seine Streitigkeiten angeblich auch ad acta gelegt. Facebook könnte einen Direktzugang zu iOS bekommen.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 12:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/das-neue-apple-iphone-die-top-geruechte-59273692

Kommentare

Mehr zum Thema