Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Das war das Tomorrow-Festival in Zwentendorf!

Im niederösterreichischen Zwentendorf fand am Freitag und Samstag das Tomorrow-Festival für eine atomkraftfreie Zukunft statt. Coole Bands sorgten für Stimmung im Schatten des AKW!

Der Ausstieg aus der Atomkraft war Motto des Tomorrow-Festivals. Österreichische Bands wie Bauchklang, Sofa Surfers und Kreisky, aber auch internationale Acts wie Chase&Status, Patrice, Mono & Nikitaman, The Wombats und die Leningrad Cowboys sowie Künstler der multimedialen Musikszene erheben asangen bei Traumwetter für den weltweiten Atomausstieg. Für die Organisatoren ist das nie in Betrieb gegangene AKW Zwentendorf ein Mahnmal dafür, dass in ihren Augen die Atomkraft keine Zukunft hat. Das Tomorrow-Festival diente auch dazu, das europaweite Volksbegehren für den Atomausstieg zu starten. Doch der ökologische Gedanke machte nicht nur bei der Botschaft Halt. Auch das Festival selbst wurde so grün wie möglich gehalten. Mehrwegbecher, vegetarische Buffets, gratis Anreise per Bahn und Shuttles, ausgeklügelte Müllkonzepte und vieles mehr machten das Tomorrow-Festival in Zwentendorf zum vielleicht ersten grünen Festival Europas.

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 11:33 auf https://www.salzburg24.at/archiv/das-war-das-tomorrow-festival-in-zwentendorf-59347399

Kommentare

Mehr zum Thema