Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Defekt bei Gondelbahn in Zell am See: Alle Insassen geborgen

Zell am See – Glimpflich ist am Mittwochvormittag ein Zwischenfall bei der Areitbahn 1 in Zell am See ausgegangen.

Aufgrund eines technischen Gebrechens musste um etwa 10.30 Uhr der Betrieb im untersten Abschnitt der Bahn eingestellt werden, alle Skigäste, die sich in den Sechser-Gondeln befanden, konnten aber noch zur Talstation gebracht werden und dort ganz normal aussteigen, sagte Schmittenhöhebahn-Chef Erich Egger gegenüber der APA.

Da nach Auftreten der Störung – das Gebrechen lag im Umlenkgetriebe – nicht ganz klar war, ob alle Insassen der Gondeln noch im so genannten Leerlauf nach oben gebracht werden können, wurde vorsichtshalber der Rettungsplan aktiviert und ein Hubschrauber zur Bergung angefordert, doch sei dies dann gar nicht nötig gewesen, so Egger. Zu Mittag wurde noch an der Behebung der Defekts gearbeitet, der Seilbahn-Vorstand hoffte, dass der Lift im Lauf des Nachmittags wieder den Betrieb aufnehmen kann.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 07:59 auf https://www.salzburg24.at/archiv/defekt-bei-gondelbahn-in-zell-am-see-alle-insassen-geborgen-59616160

Kommentare

Mehr zum Thema