Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

"Der König tanzt": Boris Lauterbach erste Platte ohne Fettes Brot

Der Hamburger Rapper Boris Lauterbach macht jetzt ohne dem Rest von Fettes Brot Musik. Mit "Der König tanzt" veröffentlicht er ein Album, dass Fans von ihm so wahrscheinlich nicht erwarten hättet.

Die Hamburger Rapper Fettes Brot haben Ende 2010 eine Auszeit verkündet. Boris Lauterbach, der in der 1992 gegründeten Band unter dem Pseudonym König Boris agierte, lässt sich nun mit dem Projekt "Der König tanzt" auf Stilmischungen jenseits des Hip-Hops ein. Auf der Solo-Platte konzentriert sich der Rapper auf die 80er-Jahre.

Boris Lauterbach entdeckt New Wave für sich

Auf der neuen Platte von Boris Lauterbach entdeckt der einstige Rapper seine New Wave und 80er Jahre Affinität. Die Achtziger hat er auch deshalb als Referenz gewählt, da er der Gegenwart nicht so viel abgewinnen kann, der er einen Rückfall in die Fünfziger-Jahre diagnostiziert: "Ich hab das Gefühl, dass so eine gewisse Spießigkeit zurückgekehrt ist. Die Bandbreite, in der man sich bewegen darf, ist ein bisschen größer geworden. Wenn du heute mit gepiercter Nase herumrennst, sagt keiner mehr was. Sobald man aber einen gewissen vereinbarten Rahmen verlässt und schräg abbiegt, sorgt man auch 2012 für Empörung, das finde ich erschreckend. Einerseits ist alles erlaubt, aber wenn man im echten Leben mal ein wenig anders ist, stößt man sehr schnell auf Ablehnung." Auch optisch setzt der 37-Jährige aufeine Veränderung. Als neues Erscheinungsbild hat Boris Lauterbach eine Version des Rabauken Alex aus dem Kubrick-Film "A Clockwork Orange" gewählt und ist erstaunt, was ein wenig Schminke für heftige Reaktionen auslösen kann.

"Der König tanzt": Boris Lauterbach auf Solo-Pfaden unterwegs

Mit seinem Freund und Musikerkollegen Arne Diedrichson nahm man das Material in dessen Studio in Gießen auf. Herausgekommen ist dabei zeitgemäßer bis tanzbarer Elektropop mit Rückgriffen auf die 80er-Jahre mit dem Namen "Der König tanzt". Bei den Texten ist Lauterbach dabei aber keineswegs nostalgisch, sondern widmet sich gesellschaftspolitischen Themen. Lauterbach ist jetzt zwar ein Solo-Künstler, live setzt er jedoch auf eine Live-Band. Gerüchten zu folge soll Boris Lauterbach beim FM4 Überraschungskontzert bald irgendwo in Österreich zu sehen sein. (Red./APA)

Links zu diesem Artikel:

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 01:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/der-koenig-tanzt-boris-lauterbach-erste-platte-ohne-fettes-brot-59334994

Kommentare

Mehr zum Thema