Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Der Oma in den Kochtopf schau’n

Christine Dobretsberger hat sich in Österreich auf die Su­che nach fulminant aufkochenden Omas ge­macht, die ge­willt waren, ihre besten Rezepte auch zu verraten. Rezept

Wer kennt heute tatsächlich noch die - zumeist mündlich überlieferten - Kochtricks, mit denen unsere Großmütter ihre legendären Festtagsspeisen auftischten? Oder anders gefragt: Wer könnte die Geheimnisse traditioneller Kochkunst besser aufdecken, als jene herzhaft aufkochenden Großmütter höchstpersönlich? In diesem Sinne haben Christine Dobretsberger und die Fotografin Eva Wahl von Wien bis Vorarlberg 17 großartige Großmütter ausfindig gemacht und ihnen im wahrsten Sinne des Wortes in den Kochtopf geblickt.

Und eines vorweg: Sie haben viel zu berichten, jene regionaltypisch kochenden Frauen, die sich auf die große Kunst verstehen, aus einfachen Zutaten wahre Köstlichkeiten zu zaubern. Denn: Gute, mitunter deftige, in jedem Fall aber abwechslungsreiche Küche alten Stils schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist auch leicht nachkochbar: dank präziser Kochanleitungen und vieler praxisnaher Tipps. Erfreuen wir uns also gemeinsam an (fast) vergessenen Genüssen.

Dobretsberger, Christine:Der Oma in den Kochtopf schau’n 100 herzhafte Schmankerln aus Österreich(Pichler Verlag)Fotografiert von Eva Wahl

Die Autorin Christine Dobretsberger, 1968 in Wien geboren, Studium der Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Philosophie, Mag. phil. Langjährige Redakteurin der „Wiener Zeitung“, seit 2004 freie Journalistin und Autorin, seit 2005 Geschäftsführerin der Text-und Grafikagentur Lineaart. Zuletzt publizierte sie „Die neue Kürbisküche“ (Kneipp 2007) und „Biologisch“ (Kneipp 2008).

Die Fotografin

Eva Wahl, lebt in Wien und Oberösterreich, fotografiert seit 20 Jahren; Ausstellungen in Prag und Wien.

Kleine Kostprobe aus “Der Oma in den Kochtopf schau’n” Rezept von Luise Gruber

Pariser Reis mit Hexenschaum

250 g Reis 3/4 l MilchSalz1/2 Zitrone80 g Staubzucker50 g Butter2 Dotterca. 1/2-3/4 kg säuerlichte ÄpfelZimt50 g KristallzuckerHexenschaum:2 Eiklar100 g Staubzucker100 g Marmelade(nach Geschmack)

Den Reis in leicht gesalzener Milch fast weich (bissfest) kochen und fest werden lassen. Nach dem Auskühlen in einen Abtrieb von Butter, Dotter, Staubzucker einrühren. Die Reismasse halberen. Eine Hälfte in eine befettete Auflaufform füllen, die geschälten, gerissenen Äpfel drauflegen und mit Zucker und Zimt bestreuen. Mit der zweiten Hälfte die Apfelmischung bedecken und im Backrohr bei 170°C ca. 1 Stunde land backen.

In der Zwischenzeit für den Hexenschaum sämtliche Zutaten so lange schlagen bis ein dicker Schaum entsteht. Sobald der Reis fertig gebacken ist, den Hexenschaum darüber streichen und bei Oberhitze fertig backen.

Omas Küchentipp

Dieses Rezept schmeckt sowohl kalt als auch warm vorzüglich!

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.06.2019 um 04:09 auf https://www.salzburg24.at/archiv/der-oma-in-den-kochtopf-schaun-59602951

Kommentare

Mehr zum Thema