Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Der Yeah!Club im Februar

Yeah!Clubs’s 2nd Anniversary: President Bongo (Gus Gus) and Jack Schidt as Gluteus Maximus (ISL) | Monomen (NOR) | The Banshee (ITA) | Sexy Lazer (ISL) | Sigfried & Boy (A) | YC DJ-TeamFr, 06.02.2009, 20:30 Uhr
Rockhouse Salzburg Eintritt: RH-Member VVK 18,- / VVK 20,- / AK 22,- | RH-VA / Saal + Bar

Am Freitag, 6. Februar, steigt die Yeah!Club-Mega-Geburtstagssause im Rockhouse. Music extravaganza & Party, wie es Sadcity noch nicht erlebt hat…

Gluteus Maximus – Gluteus Maximus ist Islands President Bongo (Gus Gus) und Jack Schidt. Electro, House, Minimal und Techno sind nur Überbegriffe für die genialen Beats der Wikinger. Als DJs, Kollaboratoren, Produzenten, Musiker und Promoter lenkt das Duo die Reykjaviker Szene. Sie spielten in den besten Clubs und Festivals wie Glastonbury (UK), Coachella (US), MTV Exit und Airwaves. Als GM remixten sie ua Sigur Rós und Trentemoller. Ihr Sound nimmt nicht nur dem Raum den Atem. Jack Schidt war übrigens der erste DJ weltweit, der in die Menge “gestagedived” ist! http://www.myspace.com/gusgus, www.myspace.com/jackschidt

Monomen – Die 18jährigen Jungspunde gelten als die vielversprechendste Band Norwegens! Sie schlagen seit ihrer Kindheit den Weg in Richtung britischen 70s Postpunk und 80s New Wave Synthrock ein. Atmosphärisch hämmernde Drummachines, monotone Gitarren, cheesy Synthis und schizophrene Vocals. Nach dem Debut 2006 wurde ihnen das Prädikat “17 Jahre & gut” verliehen. Mit dem Album 2007 “18 Jahre & schlicht und ergreifend unglaublich heftig”! Die hervorragende Liveband ist die Manifestation des Begriffes “jung und vielversprechend”. http://www.myspace.com/tr707

The Banshee – Machen unglaublich tanzbaren Indie-Wave! NME, Radio und TV wurden nach dem Debut auf die Band aufmerksam. Es folgten erfolgreiche UK-Touren und Soldout-Shows in Italien. Es ist der Charme ihrer fucked-up Einstellung und nicht alltäglichen Indiepop-Hooks die an Joy Division oder New Order erinnern. Ihr neues Album wurde von Luke Smith (Shitdisco) eingespielt. Ein Album voller treibender Gitarren, catchy Basslines, rotziger Synthis, fabelhafter New Wave Vocals. “I´ll say Klaxons with more balls, Foals with less pretension!” (Subba-Cultcha, UK)www.myspace.com/thebanshee

Sexy Lazer – Sexy Lazer ist Jón Atli Helgason. Lazer kam durch Zufall zu seinem heutigen Namen, nachdem er auf einer isländischen Party zum sexiest DJ nominiert wurde. Er ist Miglied der Electroband Hairdoctor, startete als Indie DJ, verwandelte sich langsam in legendären Bars wie Sirkus, Kaffibarinn und anderen Reykjaviker Clubs zu einem erstklassigen Techno, House und Minimal DJ.www.myspace.com/hairdoctormusic

Sigfried & Boy – Der Sound des Duos zieht seine Energie aus der dunklen Seite des Disco! Wenn sich Vorbilder finden, dann der New Wave von GinaX, Cosmic Disco der 80s, dem Electro von JD Twitch´s Optimo-Projekt oder Serge Santiago´s minimalen Disco-Edits.www.myspace.com/sigfriedandboy

Y!C-Myspace

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 12:31 auf https://www.salzburg24.at/archiv/der-yeahclub-im-februar-59610124

Kommentare

Mehr zum Thema