Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Diebes-Trio macht Salzburger Innenstadt unsicher

Salzburg-Stadt – Am Dienstag, um 4.17 Uhr, zeigte eine 19-Jährige in der Polizeiinspektion Rathaus an, gerade von drei jugendlichen Personen im Bushaltestellenbereich vor der Inspektion “überfallen” worden zu sein.

Nach grober Sachverhaltsschilderung wurde durch die Patrouillen im Stadtgebiet die Fahndung nach den Tätern eingeleitet. Im Zuge der Fahndung konnten, laut einer Aussendung der Bundespolizeidirektion, zwei Tatverdächtige, ein 20-jähriger und ein 19-jähriger Mann, beide aus Salzburg, ausgeforscht und festgenommen werden. Ein dritter Tatverdächtiger ist flüchtig. Ermittlungen ergaben, dass die Männer tatverdächtig für einen Raubüberfall sind. Die Täter sollen dabei einem 19-jährigen Schüler unter Anwendung von Gewalt eine Jacke und eine Geldtasche gestohlen haben. Außerdem sollen die Männer eine öffentlich unzüchtige Handlung an einer 19-jährigen Schülerin aus Salzburg begangen und ihr dabei die Handtasche entwendet haben. Im Zuge des Raubes wurden das Opfer und ein weiterer 19-jähriger Beteiligten leicht im Kopfbereich verletzt. Weiters konnte ausgeforscht werden, dass die Tatverdächtigen am Giselakai vor einem Lokal drei Geschädigte niedergeschlagen haben sollen, wobei sie einen 32-jährigen Mann aus Salzburg bewusstlos geschlagen und mit den Füßen getreten haben sollen. Die Verletzten wurden in das Landeskrankenhaus Salzburg eingeliefert, wobei die Verletzungen und der Verletzungsgrad noch unbestimmt sind. Bei der Festnahme widersetzen sich die beiden Tatverdächtigen der Amtshandlung und verletzten einen Polizisten im Gesichtsbereich. Sie wurden ins Polizeianhaltezentrum der Bundespolizeidirektion Salzburg eingeliefert und werden der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 06:38 auf https://www.salzburg24.at/archiv/diebes-trio-macht-salzburger-innenstadt-unsicher-59600251

Kommentare

Mehr zum Thema