Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

dm Österreich steigerte Halbjahres-Umsatz um 5,9 Prozent

Die Drogeriemarktkette dm, deren Zentrale für Österreich und Osteuropa in Wals bei Salzburg beheimatet ist, hat im ersten Geschäftshalbjahr (Oktober 2011 bis März 2012) sein Wachstum in Österreich fortgesetzt: Mit einem Umsatz von 335 Mio. Euro wurde ein Plus von rund 5,9 im Vergleich zur Vorjahresperiode erzielt.

Dennoch hinkt Österreich damit dem Gesamtkonzern nach, der im selben Zeitraum ein Umsatzplus von 10,5 Prozent einfuhr. dm hat den Marktanteil am österreichischen Drogeriefachhandel nach eigenen Angaben von 32,5 Prozent im Jahr 2007 auf 36,0 Prozent per Ende 2011 ausgebaut, wie Martin Engelmann, Vorsitzender der Geschäftsführung, am Dienstag in einer Aussendung bekanntgab.

dm beschäftigt 5.585 Mitarbeiter

Die Kette beschäftigt in Österreich aktuell 5.585 Mitarbeiter, das sind um fast 300 mehr als ein Jahr davor. Das Filialnetz in der Alpenrepublik verfügt zurzeit über 376 Standorte, zwei Jahre davor waren es 358.

Europaweites Wachstum von 3,33 Mrd. Euro

Die gesamte dm-Gruppe mit europaweit über 40.000 Mitarbeitern hat im ersten Geschäfts-Halbjahr ein Umsatzwachstum von 10,5 Prozent auf 3,33 Mrd. Euro erzielt. In den CEE-Ländern Ungarn, Tschechien, Slowakei, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Rumänien und Bulgarien wurde das Geschäftshalbjahr mit einem Plus von 3,7 Prozent (kursbereinigt 6,9 Prozent) auf 527 Mio. Euro Umsatz abgeschlossen. Der dm-Teilkonzern Österreich/CEE erwirtschaftete somit ein Umsatzplus von 4,5 Prozent (kursbereinigt 6,5 Prozent) auf insgesamt 862 Mio. Euro. Nähere Angaben macht dm traditionell nicht. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 10:13 auf https://www.salzburg24.at/archiv/dm-oesterreich-steigerte-halbjahres-umsatz-um-5-9-prozent-59332714

Kommentare

Mehr zum Thema