Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Drei Verletzte bei schwerem Unfall auf der B305

Schneizelreuth – Eine 53-jährige Frau aus Ruhpolding geriet aus unbekannter Ursache mit ihrem Kleinwagen auf der B305 zwischen Weißbach und Inzell in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit zwei Fahrzeugen.&nbsp

Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war die 53-Jährige mit ihrem Pkw von Inzell in Richtung Weißbach unterwegs, als sie gegen 14.40 Uhr unmittelbar vor dem Ortseingang von Weißbach aus bisher ungeklärter Ursache auf die linke Fahrspur geriet und dort frontal mit dem entgegenkommenden roten Kleinwagen eines 55-jährigen Freilassingers und in weiterer Folge mit dem Auto einer 55-jährigen Pidingerin kollidierte. Die mutmaßliche Unfallverursacherin und die 57-jährige Frau und Beifahrerin des Freilassingers wurden nach erster Einschätzung durch Notärzte und Rettungsassistenten des Roten Kreuzes schwer verletzt; der Freilassinger kam mit leichteren Verletzungen davon; die Frau aus Piding blieb unverletzt.

Die Bayerisches Rote Kreuz-Rettungsleitstelle Traunstein schickte zwei Notärzte, zwei Rettungswagen des Roten Kreuzes und die Freiwilligen Feuerwehren aus Weißbach, Schneizlreuth, Bad Reichenhall und Inzell zur Unfallstelle. Ersthelfer kümmerten sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um die Verletzten. Nach intensiver medizinischer Erstversorgung mussten die beiden schwer verletzten Frauen und der leichter verletzte Mann zur weiteren Behandlung ins Klinikum Traunstein und ins Kreiskrankenhaus Bad Reichenhall eingeliefert werden. 15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Weißbach übernahmen die technische Rettung der schwer verletzten und im Wrack eingeklemmten Freilassingerin, unterstützten den Rettungsdienst, stellten den Brandschutz sicher, leiteten den Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei und reinigten die Fahrbahn. Die Bergwacht Inzell unterstütze die Rettungsarbeiten und brachte den Notarzt des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14″ zur Unfallstelle, der unmittelbar zuvor am nahen Tallandeplatz beim Gasthof Zwing für einen Rettungstau-Einsatz gelandet war. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Ruhpolding war zur Unfallaufnahme vor Ort. Die B305 musste während der Rettungs- und Bergearbeiten für rund eine Stunde teilweise komplett gesperrt werden, wodurch sich in beide Richtungen kilometerlange Staus bildeten. An allen drei Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 04:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/drei-verletzte-bei-schwerem-unfall-auf-der-b305-59610208

Kommentare

Mehr zum Thema