Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Drei Verletzte durch Abgasvergiftung

Trostberg – Glück im Unglück hatte eine Familie in der Nacht zum Dienstag in Trostberg bei einem häuslichen Unfall mit einem Notstromaggregat. Alle drei Personen trugen schwere Kohlenmonoxidvergiftungen davon.

Der Familienvater hatte am Montagabend als Ersatz für die derzeit fehlende reguläre Stromversorgung des Einfamilienhauses im Keller ein benzinbetriebenes Notstromaggregat laufen gelassen. Dabei hatte er offensichtlich nicht bedacht, dass das Gerät laut Beschreibung wegen des Abgasausstoßes nicht in geschlossenen Räumen betrieben werden darf.

Als gegen Mitternacht der Treibstoff in dem Gerät zu Ende ging und somit der Strom im gesamten Haus ausfiel, begab sich der 44-Jährige in den Keller, um Benzin nachzufüllen. Wegen der zuvor durch die Motorabgase entstandene Kohlenmonoxidkonzentration wurde der Familienvater jedoch bewusstlos und brach zusammen. Ebenso erging es seiner Ehefrau, als diese etwas später nach ihrem Mann sehen wollte. Bevor die Frau jedoch bewusstlos wurde, konnte sie gerade noch nach ihrer Tochter rufen. Das 17-jährige Mädchen entdeckte ihre bewusstlosen Eltern und setzte noch einen Notruf ab, bevor auch sie das Bewusstsein verlor. Alle drei wurden von der alarmierten Feuerwehr aus dem Keller geborgen. Die Eltern wurden nach Erstversorgung durch Notarzt und Bayerisches Rotes Kreuz-Helfer mit einer lebensgefährlichen Kohlenmonoxidvergiftung, die Tochter mit leichteren Symptomen, in das Krankenhaus eingeliefert. Zwischenzeitlich befinden sich auch die Eltern auf dem Weg der Besserung.

Am Rettungseinsatz waren etwa 20 Feuerwehrleute aus Trostberg und sieben Rettungskräfte des Bayerischen Roten Kreuz beteiligt. Die polizeilichen Ermittlungen übernahm nach Erstangriff durch die Polizeiinspektion Trostberg schließlich der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein.

Anlässlich des gerade noch glimpflich verlaufenden Vorfalles empfiehlt die Polizei, sich beim Einsatz abgasproduzierender Geräte genau über die Betriebsbedingungen zu informieren und die Warnhinweise zu beachten.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.05.2021 um 04:23 auf https://www.salzburg24.at/archiv/drei-verletzte-durch-abgasvergiftung-59612722

Kommentare

Mehr zum Thema