Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Drogenkotrollen in Salzburg

Salzburg (Stadt) – Im Zuge einer großangelegten Sonderaktion führte die SPK Salzburg am Samstag im Bereich des Elisabethkai Personenkontrollen im einschlägigen Suchtgiftmilieu.

Als die Beamten gerade eine Gruppe kontrollierten, versuchte ein 30-jähriger Mann aus Nigeria zu flüchten und rannte in Richtung Lehenerbrücke. Im Zuge der Flucht warf dieser einen Rucksack weg. Darin befanden sich 30 Gramm Kanabis, das in kleine Portionen abgepackt war. Auch ein Pfefferspray befand sich im Rucksack. Der Tatverdächtige konnte von den Beamten trotz heftiger Gegenwehr festgenommen werden. Ihm wird Verdacht des Suchtmittelhandels und Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen. Durch die Gegenwehr des 30-Jährigen wurden die zwei Polizeibeamten leicht verletzt.

Der Tatverdächtige wurde zum Zwecke der weiteren Ermittlungen in das Polizeianhaltezentrum der BPD Salzburg eingeliefert und wird an die Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt werden.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.05.2021 um 05:15 auf https://www.salzburg24.at/archiv/drogenkotrollen-in-salzburg-59624620

Kommentare

Mehr zum Thema