Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Drogenring in Salzburg aufgeflogen: Weitere Verdächtige ausgeforscht

Nachdem die Polizei in Salzburg am 11. Jänner 2013 über die Festnahme von zwölf Drogendealern informiert hatte, wurde auf Hochtouren weiterermittelt. Das Ergebnis: Nach acht Hausdurchsuchungen forschten die Beamten neun weitere, mutmaßliche Mitglieder des Drogenringes aus.

Ein 22-jähriger Angestellter und eine 21-jährige Arbeiterin aus dem Salzburger Flachgau wurden am 26. Jänner vorübergehend festgenommen. Sieben weitere Verdächtige im Alter von 17 bis 29 Jahren zeigte die Polizei bei der Staatsanwaltschaft an.

Drogen um 85.000 Euro gehandelt

Der Polizei zufolge wurden den "neuen" Beschuldigten seit Sommer 2012 der Handel und der Konsum von Drogen im Straßenverkaufswert von rund 85.000 Euro nachgewiesen. Beamte der AGM Salzburg haben bei den beiden vorübergehend festgenommenen Verdächtigen in deren gemeinsamer Wohnung im Flachgau 14 Marihuanapflanzen in einem professionellen Indoor-Gewächshaus entdeckt. Der Angestellte und die Arbeiterin wurden in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert. Sie befinden sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die sieben weiteren Verdächtigen stammen aus der Stadt Salzburg, dem Flachgau und dem Tennengau.

67 Beteiligte ausgeforscht

Am 11. Jänner informierte die Polizei bei einem Pressegespräch darüber, dass insgesamt 67 Beteiligte aus Salzburg und Oberösterreich ausgeforscht wurden. Die Gruppe soll verschiedene Drogen im Wert von zumindest 160.000 bis 230.000 Euro in Umlauf gebracht bzw. konsumiert haben. Bei 19 Hausdurchsuchungen wurden Suchtmittel im Wert 20.000 Euro sowie rund 30.000 Euro Bargeld gefunden.

Drogenring handelte u.a. mit Speed, Kokain und Cannabis

Bei den sichergestellten Drogen handelte es sich um knapp vier Kilo Speed, ein halbes Kilo Designerdrogen, 2.500 Stück Ecstasy, 280 Gramm Kokain, 15 Gramm Heroin, ein Kilo Cannabisharz und etwas über zwei Kilo Marihuana. Die damals zwölf festgenommenen Dealer im Alter von 20 bis 30 Jahren sind großteils arbeitslose Österreicher.

Drogenring seit Jänner

Die neuerlichen Hausdurchsuchungen wurden laut einer Polizeisprecherin seit 11. Jänner durchgeführt. Die neun Personen stehen im Verdacht, ein Kilo Marihuana, 400 Gramm Heroin, 550 Gramm der Designerdroge MDMA sowie 250 Gramm Speed konsumiert beziehungsweise damit gehandelt zu haben.

Oberösterreicher stellt sieben Kilo Cannabis her

OBER?STERREICH:  IM HAUS VOM FREUND CANNABIS GEZ?CHTET Salzburg24
OBER?STERREICH: IM HAUS VOM FREUND CANNABIS GEZ?CHTET

Der Oberösterreicher züchtete im Haus eines Freundes Cannabis. (Quelle: APA/Polizei Oberösterreich)

Auch die oberösterreichische Polizei konnte einen 33-Jährigen festnehmen, der im Haus eines Freundes im Bezirk Rohrbach Cannabis gezüchtet haben soll. Er steht im Verdacht, insgesamt rund sieben Kilo hergestellt und an mehrere Abnehmer verkauft zu haben. Einen Teil des Rauschmittels erhielt der 32-jährige Hauseigentümer. Der mutmaßliche Drogenproduzent und -dealer aus dem Bezirk Perg wurde bereits am 25. Jänner in die Justizanstalt Linz eingeliefert, teilte die Polizei-Pressestelle am Montag mit.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.05.2020 um 02:54 auf https://www.salzburg24.at/archiv/drogenring-in-salzburg-aufgeflogen-weitere-verdaechtige-ausgeforscht-42504850

Kommentare

Mehr zum Thema