Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eggenhofer als Landesmeister nach Stams und Innsbruck

Gut gerüstet gehen die Springer und Kombinierer des Salzburger Landes-Skiverbandes zu den Österreichischen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Stams und Innsbruck.

Das Aufgebot des Salzburg-Landesskiverbandes umfasst über 20 Athleten. Im Springen ist sicher Markus Eggenhofer (Bischofshofen) der stärkste Trumpf, im vergangenen Jahr war er auf der kleinen Schanze Vizemeister hinter Gregor Schlierenzauer und auf der Großschanze Fünfter. Mit Spannung wird auch der erste Wettkampf von Doppel-Olympiasieger Felix Gottwald nach seiner Rückkehr in die nordische Kombination erwartet.

Die Generalprobe bestritten die Salzburger am Sonntag bei den Landesmeisterschaften in Bischofshofen. Den Titel im Sprunglauf holte sich in deutlicher Manier Markus Eggenhofer, obwohl er mit wesentlich kürzerem Anlauf sprang als die Konkurrenz. Eggenhofer siegte mit Note 273,0 und Weiten von 74 und 71 m vor den beiden Jugendlichen Stefan Kraft (Schwarzach, 260,8) und Daniel Huber (Seekirchen, 254,8). Bastian Kaltenböck (Bischofshofen) bestritt nach über halbjähriger Pause seinen ersten Wettkampf und wurde Vierter; er hat mittlerweile sein Studium in Innsbruck beendet und will sich wieder ganz dem Skispringen widmen. Im vergangenen Jahr hatte Kaltenböck bei den ÖSV-Meisterschaften die Plätze 4 und 6 belegt.

Bei den Landesmeisterschaften in Bischofshofen überzeugte der Salzburger Nachwuchs nicht nur in der Breite, sondern auch bezüglich Qualität, es gibt wieder zahlreiche Talente. Weitere Klassensieger waren bei den Schülern Philipp Kreuzer (St. Veit), Martin Diess (Bischofshofen) und Cornelia Roider (Seekirchen).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:20 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eggenhofer-als-landesmeister-nach-stams-und-innsbruck-59626195

Kommentare

Mehr zum Thema