Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Ein Verletzter bei Heizungsbrand

Mariapfarr – Im Keller einer Firma in Mariapfarr brach am Donnerstag gegen 7 Uhr 40 ein Brand aus. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindern, ein 15-jähriger Lehrling wurde verletzt.

Zu dem Brand kam es aus noch ungeklärter Ursache im Bereich der Heizungsanlage im Keller der Firma. Durch das rasche Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr Mariapfarr, die mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann im Einsatz stand, konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Mit Atemschutz verhinderten die Männer ein Übergreifen der Flammen auf das Firmengebäude. Ein 15-jähriger Lehrling aus Krakauebene wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung von der Rettung zur Beobachtung ins Krankenhaus Tamsweg eingeliefert.

Wie nähere Ermittlungen im Laufe des Tages ergaben, hatte der Lehrling beim Nachheizen die Heiztüre des Brennraumes am Kessel nicht verschlossen und den Heizraum verlassen. Durch den Funkenflug wurden Kartonreste und Holzstücke in Brand gesetzt, die vor der Brennkammer gelagert waren. Als der 15-Jährige nach etwa 30 Minuten in den Heizraum zurückkehrte, loderten ihm bereits Flammen entgegen. Nach kurzen eigenen Löschversuchen verständigte der Lehrling die Feuerwehr, die den Brand unter Kontrolle brachte.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.09.2019 um 05:06 auf https://www.salzburg24.at/archiv/ein-verletzter-bei-heizungsbrand-59605510

Kommentare

Mehr zum Thema