Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eingeschaltete Herdplatten verursachten Wohnungsbrand

Wald im Pinzgau – Am Sonntag in der Zeit zwischen sieben und 16 Uhr, kam es im Gemeindegebiet von Wald im Pinzgau in einer 55 Quadratmeter großen Wohnung eines mehrstöckigen Wohnhauses zu einem Brand.

Die von drei niederländischen Personen (Schilehrer) bewohnte Wohnung wurde am Sonntag um ca. sieben Uhr verlassen und bei der Rückkehr gegen 16 Uhr, stellten die drei Männer fest, dass der gesamte Wohnungsbereich stark verraucht und verrußt war. Während der Abwesenheit der Schilehrer kam es, laut einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Salzburg, im Küchenbereich der Wohnung, ausgehend von zwei eingeschalteten Herdplatten zu einem Glimmbrand. Auf dem E-Herd abgestellte Plastikgegenstände sind dadurch komplett zusammengeschmolzen. Durch die starke Rauchentwicklung wurden sämtliche Räumlichkeiten und Einrichtungsgegenstände aufgrund der Rauchgasniederschläge erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde durch das Brandereignis niemand.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.09.2019 um 06:18 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eingeschaltete-herdplatten-verursachten-wohnungsbrand-59603077

Kommentare

Mehr zum Thema