Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Farmteam und Zell am See mit Niederlagen

Das Red Bull Farmteam verlor die letzte Partie im Grunddurchgang gegen Dornbirn 2:3. Zell am See unterlag Lustenau.  Zum Video 

Salzburg brannte darauf, den fünften Tabellenplatz zu verteidigen, doch dafür hat es gegen Dornbirn nicht gereicht. Trotz einer Zwei-Tore-Führung durch Heinrich und Draschkowitz verloren die Jungbullen am Ende mit 2:3: Grafschafter erzielte noch im ersten Drittel den Anschlusstreffer, in der Mitte des zweiten Abschnitts fiel der Ausgleich nach einem schweren Verteidigungsfehler der Salzburger. Der Ex-Salzburger Auer erzielte in der 35. Minute das dritte Tor der Vorarlberger.

Salzburg baute im letzten Drittel zwar Druck auf, doch am Ende hat es für den Ausgleich nicht gereicht. Die Mozartstädter fallen somit auf den sechsten Tabellenplatz zurück und treffen in der ersten Play-Off-Runde auf Zell am See.

Die Zeller haben ebenfalls verloren: Gegen Lustenau vergaben die Spieler von Trainer Tom Pokel eine Vielzahl an Chancen, auch im Powerplay wurde kein Druck erzeugt. Ganz anders die Vorarlberger, die vier ihrer fünf Tore im Powerplay erzielten. Das Fehlen von Christoph Rud und Martin Ulrich in den Reihen der Pinzgauer machte sich bemerkbar.

EC Red Bull Salzburg – EC Dornbirn 2:3 ( 2:1, 0:2, 0:0). Tore: Heinrich, Draschkowitz; bzw. Grafschafter, Grünn, Auer.

EHC Lustenau – EK Zell am See 5:4 (1:2, 1:1, 3:1). Tore Zell am See: Lainer, Zappala (2), Ivanov.

Die erste Play-Off-Partie zwischen den Salzburger Nationalligisten findet am Freitag, 20. Februar 2009 in Zell am See statt (19.30 Uhr).

 Statistiken [.pdf – 94KB]

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 12.05.2021 um 05:05 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-farmteam-und-zell-am-see-mit-niederlagen-59612812

Kommentare

Mehr zum Thema