Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Jung-Bullen verloren in Feldkirch

Das Farmteam von Red Bull Salzburg verlor in der 14. Nationalliga-Runde gegen Feldkirch 2:4.

Die Vorarlberger hatten den besseren Start in die Partie. Die Salzburger, bei denen erstmals Neuzugang Mario Laroque spielte, kassierten innerhalb einer Minute zwei Tore, eines davon in drei gegen fünf Unterzahl.

Im zweiten Abschnitt traf Unterganschnigg zum Anschlusstreffer - doch die Feldkircher zogen darauf hin auf 3:1 davon. Nachdem wenig später Christoph Draschkowitz neuerlich den Anschlusstreffer für die Jung-Bullen erzielte, geriet die Partie etwas aus den Fugen. Viele Strafen auf beiden Seiten ließen kaum mehr ein Spiel fünf gegen fünf zu, doch am Spielstand änderte sich nichts.

Das Schlussdrittel war dann wieder mehr vom Eishockey beherrscht, die Salzburger drückten vehement auf den Ausgleich. Am Ende tauschte Salzburg- Head- Coach Gene Reilly Torhüter Thomas Höneckl (im Bild) gegen einen sechsten Feldspieler. Doch diesmal half es nichts: Feldkirch erzielte das vierte Tor und fixierte den Sieg.

FBI VEU Feldkirch - EC Red Bull Salzburg 4:2 (2:0, 1:2, 1:0). Tore: Schmidle (14./PP2), Mallinger (15.), Goneau (24.), Fussi (60./EN); bzw. Unterganschnigg (23.), Christoph Draschkowitz (26./PP).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 02:39 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-jung-bullen-verloren-in-feldkirch-59608156

Kommentare

Mehr zum Thema