Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: KAC stoppte Bullen-Lauf

Salzburgs Lauf ist nach drei Siegen en suite am Donnerstag von Tabellenführer KAC gestoppt worden. Die Mozartstädter unterlagen in der 32. Runde der Erste Bank Eishockey Liga dem Rekordmeister mit 1:2, für die Kärntner war es ihrerseits der fünfte Erfolg in Serie.

In einer verbissen geführten Partie sahen die nur 2.100 Fans nur drei Treffer. Im taktisch geprägten ersten Spielabschnitt unterband der KAC geschickt das gefährliche Tempospiel der Hausherren, die durch Welser, Latusa und Schwab dennoch drei “hundertprozentige” Chancen vorfanden, aber vergaben. Das 1:0 für die Gäste in der fünften Minute war denn auch durchaus verdient, für Craig war es sein 13. Saisontor.

Erst nach fast einer halben Stunde kam der Meister durch einen sehenswerten Treffer von Kalt, der den Puck ins lange Eck knallte (28.), zum Ausgleich. In der Folge entspannte sich ein offener Schlagabtausch und eine Partie, die der Paarung gerecht wurde. Ein unnötiger Stockschlag von Ulmer führte zur neuerlichen Führung der Kärntner. Im Powerplay machte der Ex-Salzburger Hager das 2:1 für den KAC perfekt (38.).

Salzburg, das nicht zuletzt der vielen Ausfälle wegen etwas müde wirkte, bemühte sich auch im Schlussdrittel nach Kräften, konnte die weiterhin clever spielenden Gästen aber nur selten in die Enge treiben. Die beste Chance vergab Hughes in der 54. Minute allein vor dem gegnerischen Kasten – auch er scheiterte aber am starken KAC-Schlussmann Swette.

Salzburg – KAC 1:2 (0:1, 1:1, 0:0). Eisarena Volksgarten, 2.100 Zuschauer, SR Bauer. Tore: Kalt (29./PP) bzw. Craig (5.), Hager (38.). Strafminuten: 8 bzw. 8.

Tabelle: KAC 46/32 vor Capitals 40/31, Linz 39/31 und Salzburg 39/32.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.06.2019 um 01:27 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-kac-stoppte-bullen-lauf-59608162

Kommentare

Mehr zum Thema