Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Meister Salzburg marschiert Richtung EBEL-Halbfinale

Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat sich am Dienstag mit Riesenschritten dem Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga genähert. Der Meister setzte sich auswärts gegen Jesenice 3:1 durch und stellte damit in der “best-of-seven”-Serie gegen die Slowenen ebenfalls auf 3:1. 

Die Entscheidung zugunsten der Salzburger könnte bereits am Donnerstag fallen, in Spiel fünf genießen die Bullen zudem Heimvorteil.

In den bis Dienstag neun Saisonduellen der beiden Teams hatte es gerade einmal einen Auswärtserfolg (Salzburg siegte 5:3 in Jesenice) gegeben. Doch diesmal lagen die Salzburger von Beginn weg in Führung, Koch sorgte nach schöner Einzelleistung für das 1:0 (10.). Das 2:0 ermöglichte ein grober Schnitzer von Jesenice-Torhüter Hocevar. Der Schlussmann der Slowenen ließ sich in Unterzahl hinter seinem Gehäuse von Welser den Puck abnehmen, Welser legte für Latusa auf und dieser hatte keine Probleme ins leere Tor zu treffen (24.).

Noch einmal für Spannung sorgte das 1:2 der Hausherren durch Deck, der in Überzahl wuchtig und unhaltbar für Goalie Parise ins rechte Kreuzeck traf (36.). Das Spiel stand dann knapp 20 Minuten auf des Messers Schneide, ehe Koch nach sehenswerter Ulmer-Vorarbeit per abgefälschtem Schuss das vorentscheidende 3:1 markierte (55.). “Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, jetzt wollen wir daheim den Sack zumachen”, meinte Latusa nach der Schlusssirene.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 10.05.2021 um 07:41 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-meister-salzburg-marschiert-richtung-ebel-halbfinale-59612818

Kommentare

Mehr zum Thema