Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Nach der Saison ist vor der Saison

Am fünften April verloren die Salzburger das entscheidende siebte Finalspiel gegen den KAC 1:2 - aber die Planungen für die nächste Saison laufen bereits auf Hochtouren. Einige Zu-und Abgänge können bereits vermeldet werden!

Marco Pewal, Thomas Koch, Matthias Trattnig, Manuel Latusa, Daniel Welser, Dominique  Heinrich, Martin Ulmer und Martin Mairitsch haben ihre Kooperation mit den Red Bulls bereits während der laufenden Saison verlängert. Auch mit den meisten jungen Spielern, die zuletzt in der Kampfmannschaft zum Einsatz kamen, setzen die Salzburger die Zusammenarbeit fort. Dazu zählen: Alexander Feichtner, Willi Lanz, Andreas Reisinger, Mario Fischer, Philipp Ullrich, Fabian Ecker und Goalie Thomas Höneckl.

Michael Schiechl wird kommende Saison für die Eis-Bullen auf Tor-Jagd gehen. Der 20-jährige Stürmer erzielte in der vergangenen Saison in der Erste Bank Eishockey Liga in 49 Spielen drei Tore für die Graz 99ers und hat davor drei Jahre in der schwedischen Juniorenliga (U18 und U20) bei Leksands IF internationale Erfahrung gesammelt. Michael Schiechl hat mit den Red Bulls eine Kooperation von drei Jahren vereinbart.

Mike Siklenka, Lee Sweatt und Austro-Kanadier Jeremy Rebek haben einen bestehendenVertrag mit den Red Bulls, und mit vielen weiteren Legionären wird in den nächstenTagen das Gespräch geführt. Mario Scalzo wechselt zu den Adlern nach Mannheim,die am Wochenende in der DEL im Halbfinale gegen die Eisbären Berlin ausgeschiedensind. Matthias Schwab, der in Salzburg „tolle fünf Jahre gehabt hat und indieser Zeit zu einem Bundesligaspieler gereift ist, nun aber eine neue Herausforderungsucht”, spielt in der neuen Saison in den Reihen der Graz 99ers. Philipp Pinter kehrt zuseinem Stammverein Villacher SV zurück. Stephane Julien geht zu den Kölner Haien zurück und erfüllt dort seinen laufenden Vertrag.

Pagé auch nächstes Jahr in Salzburg

Trainer Pierre Pagé und Co-Trainer Reijo Ruotsalainen werden zusammen in ihr drittes gemeinsames Jahr bei den Red Bulls gehen. Farmteam-Trainer Gene Reilly, der zuletzt auch in der Bundesliga hinter der Bande stand, setzt seine Arbeit in der Mozartstadt fort – vorerst, denn seine endgültige Entscheidung trifft er im Sommer.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 06:09 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-nach-der-saison-ist-vor-der-saison-59616256

Kommentare

Mehr zum Thema