Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Nachwuchs der Red Bulls mit knappen Resultaten

Vergangenes Wochenende lieferten die U20- und U17-Mannschaften der Red Bulls knappe Ergebnisse ab.

U20 Bundesliga:

Eine Woche nach dem torlosen Remis in Graz verloren die Salzburger erstmals zu Hause gegen die Steirer. Die Mozartstädter erwischten zunächst den besseren Start, führten nach 50 Sekunden bereits 1:0. Kurz danach hatten sie die große Chance die Führung auszubauen, doch diese blieb ungenützt.

Die Grazer starteten wie ausgewechselt in das zweite Drittel, und waren den Salzburgern zeitweise überlegen. Die logische Konsequenz war der Ausgleich.

Im letzten Spielabschnitt legten dann die Gäste ein Tor nach und gingen in Führung. Die Jungbullen versuchten den Ausgleich zu erzielen. Das 3:1-Endergebnis entstand aus einem Empty Net Goal.

EC Red Bull Salzburg - EC Graz 99ers 1:3 (1:0, 0:1, 0:2).Torschütze: Stibernitz.

U17 Bundesliga:

Für das Spiel gegen Villach kehrten die Verletzten Jeremia Seewald und Sigfrid Sindinger in Team zurück. Die Kärntner traten in Bestbesetzung an - doch zwei Drittel lang fanden sie kein Mittel die Salzburger Abwehr zu knacken. Der erste Spielabschnitt endete torlos, Chancen auf beiden Seiten wurden durch die starken Torhüter vereitelt.

Im zweiten Drittel gingen die Salzburger 1:0 durch Konradsheim in Führung. Doch kurz darauf egalisierten die Villacher den Rückstand, doch wieder waren es die Gäste die vorlegten und 2:1 in Führung gingen. Volker Keidl stellte noch vor dem Ende des zweiten Abschnitts auf 3:1.

Doch im letzten Abschnitt kämpften sich die Villacher zurück und erkämpften ein 3:3-Unentschieden.

EC VSV- EC Red Bull Salzburg 3:3 (0:0, 1:3, 2:0). Tore für Salzburg: Volker, Waldhauser, Konradsheim.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.09.2019 um 10:46 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-nachwuchs-der-red-bulls-mit-knappen-resultaten-59605633

Kommentare

Mehr zum Thema