Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Salute-Einladungsturnier mit Top-Teams gespickt

ZSKA Moskau, Adler Mannheim, Espoo Blues, Sparta Prag, Zürich Lions und Red Bull Salzburg - die fünfte Auflage des Einladungsturniers von 27. bis 30. August 2009 ist mit Top-Teams gespickt.

Bei der fünften Auflage des Red Bulls Salute in der Salzburger Eisarena gibt es Neuesund Altes: Neu sind etwa die Teilnehmer ZSKA Moskau aus Russland, Espoo Bluesaus Finnland und die Adler Mannheim aus Deutschland. Bereits bestens bekannt sinddie ZSC Lions aus der Schweiz, die im Jahr 2006 das Turnier schon gewonnen habenund im Vorjahr Zweiter wurden; geschlagen im Finale von Sparta Prag, auch dieTschechen sind heuer wieder dabei und kehren somit als Titelverteidiger in die Mozartstadt zurück. Auch für Sparta Prag ist es bereits die dritte Turnierteilnahme, im Jahr 2006 belegte der tschechische Traditionsverein den dritten Platz.

Altbekannte Gesichter werden zu Gast sein

Freuen darf man sich aber auch auf bekannte Gesichter wie Doug Mason, der im Vorjahrmit den Kölner Haien zu Gast war und nun in Mannheim das Trainerzepterschwingt. Mario Scalzo, letztes Jahr noch im Dress der Salzburger wird diesmal für die Adler auflaufen. In den Reihen der Tschechen spielt ein Superstar: David Výborný, der erst im Vorjahr nach 543 NHL-Spielen nach Prag wechselte.

Red Bulls Salute 2009 - die Teilnehmer im Kurzportrait:

ZSKA Moskau: ZSKA Moskau gewann 32 mal die Meisterschaft in der damaligen Sowjetunion und siegte 1991 beim Spengler-Cup in der Schweiz. In der erstmals gespielten KHL (Kontinental Hockey League) sind die Russen im Viertelfinale gegen Dynamo Moskau ausgeschieden.

ZSC Lions: Der ZSC Lions hat heuer die erstmals ausgetragene Champions Hockey League (CHL)auf Anhieb gewonnen, die Schweizer setzten sich in der Liga der besten zwölf europäischenKlubmannschaften im Finale gegen Metallurg Magnitogorsk mit einem Unentschiedenund einem klaren Heimsieg erfolgreich durch. In der heimischen Meisterschaftwar schon im Viertelfinale gegen Fribourg Schluss. Die Lions unterlagenim Vorjahr beim Red Bulls Salute im Finale gegen Sparta Prag, holten sich bei ihrerersten Teilnahme im Jahr 2006 aber schon den Turniersieg.

Adler Mannheim: Seit Bestehen der Deutschen Eishockey Liga (1994) gewannen die Adler Mannheim fünfmal die Meisterschaft . musste sich heuer. Die Mannheimer mit dem Ex-Salzburger Verteidiger Mario Scalzo sind erstmals beim Red Bulls Salute zu Gast.

 

HC Sparta Prague: Der Turniersieger des letzten Jahres ist auch heuer wieder dabei, für die Tschechen istes nach 2006 und 2008 bereits die dritte Teilnahme am Red Bulls Salute. Der insgesamtachtfache tschechische Meister (viermal davon in der damaligen CSSR) musstesich in der letzten tschechischen Meisterschaftssaison im Halbfinale gegen KarlovyVary geschlagen geben

Espoo Blues: Seit 1984 mischen die Blues, wie sie genannt werden, in Finnlands höchster Spielklasse,der SM-Liiga, mit und wurden 2008 Vizemeister. Heuer verloren sie im Halbfinalegegen Oulun Kärpät. International machten die Finnen in der Champions Hockey League(CHL) auf sich aufmerksam, in der sie erst im Semifinale vom ZSC Lions gestopptwurden. Die Teilnahme der Finnen am Red Bulls Salute 2009 hängt allerdings nochvon Gesprächen zwischen Espoo Blues und der finnischen Liga ab.

Turnierplan: Vorrundenspiele: Donnerstag, 27. August bis Samstag, 29.August. Finaltag: Sonntag, 30.August 2009.

 

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 01:04 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-salute-einladungsturnier-mit-top-teams-gespickt-59618002

Kommentare

Mehr zum Thema