Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Salzburg verliert gegen den VSV in der letzten Sekunde

Eishockey-Meister Red Bull Salzburg verlor in der 44. Runde der Bundesliga gegen den Villacher SV nach Verlängerung. Den entscheidenden Treffer erzielte Dan Cavanaugh in der letzten Spielsekunde. Bilder

Bei den Salzburgern stand erstmals in dieser Saison nicht Jordan Parise im Tor, statt ihm hütete Thomas Höneckl das Gehäuse. Die Mozartstädter gingen durch Thomas Koch in Führung, doch nur 13 Sekunden später gelang Justin Mapletoft der Ausgleich. Danach brachten sich die Salzburger durch zahlreiche Strafen selbst in die Bredouille, Roland Kaspitz (13./PP) und Andreas Kristler (17.) schossen eine 3:2-Führung für den VSV heraus. Marco Pewal (14./SH) hatte zwischenzeitlich auf 2:2 ausgeglichen.

Im zweiten Drittel drehten Adrian Foster (34.) und Dieter Kalt (38./PP) die Partie zugunsten der Gäste, ehe Jonathan Ferland (42.) die Hausherren mit seinem Treffer im Schlussabschnitt doch noch in die Verlängerung rettete. Dort hatte für die Salzburger zuerst Kalt (63./Stange) die beste Chance, ehe Cavanaugh das Spiel entschiede. Die Spieluhr zeigte 64:59 Minuten an, als der Puck im Salzburger Tor einschlug.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.05.2021 um 11:51 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-salzburg-verliert-gegen-den-vsv-in-der-letzten-sekunde-59610304

Kommentare

Mehr zum Thema