Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Salzburg verlor Pre-Season-Auftakt

Red Bull Salzburg gastierte im Rahmen eines Testspieles im tschechischen Budweis. Dort gastierten die Pagé-Cracks beim elffachen Meister České Budějovice - und kassierte eine 2:3-Niederlage.

Immerhin ein paar Hundert Fans hatten sich in der 6.400 Zuschauer fassenden Eisarena in Budweis eingefunden, und die sahen auch den besseren Start ihrer Mannschaft. In der 7. Minute saß Matthias Trattnig die erste 2-Minuten-Strafe dieser Begegnung ab und sah von dort auch gleich den ersten Treffer der Gastgeber in Überzahl. Der Salz-burger Try-Out-Goalie David LeNeveu war somit das erste Mal geschlagen, aber da-nach kamen die Red Bulls erst richtig in Fahrt. Zuerst wurde Ryan Duncan in der 11. Minute ein Treffer wegen eines verschobenen Tores aberkannt, und dann traf Mario Fischer wenig später nach schöner Vorarbeit ebenfalls im Powerplay zum Ausgleich.

Im zweiten Abschnitt hatte Daniel Welser in der 23. Minute die Führung auf dem Schläger, zog den Puck beim Penalty, der ihm zuvor wegen Behinderung zugesprochen wurde, aber über das Tor. Dann folgte eine unfreiwillige zehnminütige Pause wegen Lichtausfalls, und die verkrafteten die Red Bulls besser, denn in Minute 28 netzte Kelsey Wilson im Powerplay zur 2:1-Führung ein. Assistiert wurde ihm von Kapitän Thomas Koch. Die Salzburger versuchten das Spiel jetzt in die Hand zu nehmen, störten den Spielaufbau der Tschechen früh in der neutralen Zone. Dabei spielten die Red Bulls wie schon in der letzten Saison teilweise praktiziert teilweise mit einem Stürmer (Daniel Welser oder Matthias Trattnig) in der Verteidigung. 

Im Schlussdrittel bekam der 19-jährige Goalie Thomas Höneckl seine Chance. Das Spiel wurde jetzt härter geführt, es kam vermehrt zu Handgreiflichkeiten auf dem Eis. Wurde die erste Hälfte des Schlussabschnitts von den Red Bulls dominiert, so wurden die Tschechen am Ende immer stärker und machten Druck. Aber gerade als die Salzburger wieder an Sicherheit gewannen, glich Budweis nach einem Gestocher vor dem Tor aus, und nur wenige Sekunden danach folgte sogar noch der 3:2-Siegtreffer der Gastgeber nach Alleingang von Tomas Vak. Damit drehte der Gastgeber das Spiel in den letzten Minuten noch zu seinen Gunsten und verhinderte den in der Luft liegenden Salzburger Auftaktsieg.

Pierre Pagé, der Salzburger Head Coach, war dennoch nicht enttäuscht: „Wir hätten die Partie für uns entscheiden können, die Möglichkeiten waren da. Aber es war auch unser erstes Spiel, für Budweis war es bereits das fünfte. Die Jungs haben hart gear-beitet und versucht, die Taktik umzusetzen. Alle waren auf dem Eis, und es war schon ein gutes Feeling in der Mannschaft zu erkennen. Auf dem heute Gezeigten können wir absolut aufbauen.“

FREUNDSCHAFTSSPIEL / PRE-SEASONHC Mountfield České Budějovice - EC Red Bull Salzburg  3:2 (1:1, 0:1, 2:0).Tore: Cerveny (7./PP), Sailer (59./PP), Vak (60.) resp. Fischer (13./PP), Wilson (28./PP).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.05.2021 um 09:24 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-salzburg-verlor-pre-season-auftakt-59623084

Kommentare

Mehr zum Thema