Jetzt Live
Startseite Archiv
Archiv

Eishockey: Siegesserie der Bullen ist gerissen

Fünf Spiele in Folge holten die Eishockeycracks von Red Bull Salzburg jeweils zwei Punkte – in Zagreb ist diese Serie nun gerissen.

Denn Thomas Koch und Co. verloren in Kroatien 2:3 nach Verlängerung. Salzburg-Trainer Pierre Pagé schickte wieder vier 17-Jährige ins Spiel, musste ohne Siklenka und LeNeveu (Spengler Cup) und auch ohne Ulmer, Filewich, Regier, Rebek und Höneckl (Verletzt) sowie auch ohne die U20-Cracks, die bei den Weltmeisterschaften in Kanada sind. Nach zehn Punkten in fünf Spielen gab es nun erstmals “nur” einen: Zagreb ging im ersten Drittel durch Conrad Martin in Führung. Kurz nach Wiederanpfiff erzielte Michael Schiechl nach Assist von Duncan den Ausgleich. Dieses Spiel wiederholte sich in den letzten 20 Minuten nocheinmal: Zuerst ging Zagreb in Führung (45. Heerema) und Salzburg glich auch (54. Lynch).

Die Entscheidung fiel in der Verlängerung, die etwas glücklich an die Hausherren ging: 52 Sekunden vor Schluss der Overtime ließ Joel Prpic die 6000 Zuschauer in Zagreb jubeln.

Eishockey-Bundesliga:Zagreb – Red Bull Salzburg: 3:2 nach Verlängerung (1:0; 0:1; 1:1). Tore: Martin, Heerema, Prpic; bzw. Schiechl, Lynch. Zuschauer: 6000.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.05.2021 um 05:48 auf https://www.salzburg24.at/archiv/eishockey-siegesserie-der-bullen-ist-gerissen-59629744

Kommentare

Mehr zum Thema